Veranstaltungs-Relaunch

WerteEvent 2018 unter dem Motto FAIL FOR SUCCESS

WerteEvent-2018

Nachdem das WerteEvent im letzten Jahr im Kongresszentrum der Dortmunder Westfalenhallen stattfand, hat es das Branchenevent nun nach dem Relaunch in den Osten verschlagen. Am 29. August 2018 wird sich die Werte-Gemeinschaft im Hotel Esplanade in Bad Saarow treffen. Im Mittelpunkt steht diesmal weniger der Show-Charakter – stattdessen werden sich die Teilnehmer stärker an der Entwicklung des Werte-Projektes beteiligen.

Anzeige

„Abgesehen von der exklusiven Keynote-Speakerin werden wir generell den Show-Charakter etwas runterfahren, was nicht bedeutet, dass wir keinen Spaß haben werden“, beschreibt der Veranstalter Bernd Fritzges den Ansatz der Veränderungen und ergänzt: „Allerdings verzichten wir bewusst auf kostenintensive Inszenierungen, Show-Programm und bei den Workshops besteht nicht mehr der Bedarf, Profi-Speaker ausfindig zu machen.“

Denn diese Konferenz soll nur Teilnehmer ansprechen, die ausschließlich auf Basis ihrer intrinsischen Motivation dabei sein wollen und sich eventuell stärker einbringen möchten. Die Atmosphäre der Veranstaltung soll dabei nicht leiden. Ein Markenzeichen des WerteEvents war es u. a. immer, dass Menschen sich fachlich auf einer persönlichen Ebene in lockerer Atmosphäre austauschen können. Hierbei wurde daher immer sehr großen Wert auf die Gestaltung der Netzwerkflächen und Cateringbereiche gelegt.

Das nun entwickelte Programm kommt mit neuen Inhalten und organisatorischen Abläufe daher. Man hat sich darauf konzentriert, die Stärken der Veranstaltung beizubehalten und mit den eingebrachten Feedbacks zu kombinieren. So startet die Werte-Konferenz wie auch in den Vorjahren bereits am Vorabend mit einem Get-together für Teilnehmer, Unterstützer und Organisatoren.

Der eigentliche Kongresstag beginnt am 29. August um 11 Uhr mit einer Keynote der amtierenden und erfolgreichsten Profi-Boxkämpferin aller Zeiten. Ramona Kühne wird unter dem Titel „FAIL FOR SUCCESS“ u. a. die Frage beantworten, wie man mit Niederlagen umgeht. Denn nur wer sich mit einer Niederlage auseinandersetzt, kann Weltmeister werden oder andere Erfolge haben.

Danach folgen jeweils im Wechsel drei Workshop-Slots mit zwei Match-Making Netzwerkpausen. Die Agenda gestaltet die Werte-Gemeinschaft selbst. Im Vorfeld werden Themen, Anregungen und weitere Anstöße bei den Teilnehmern und WertePionieren eingeholt. Im Anmeldeprozess sind die Vorschläge alle transparent sichtbar. Teilnehmer, die ein Thema vorschlagen und sich bereit erklären, dieses zu moderieren, profitieren von exklusiven Vergünstigungen. Bis 16. Juli wird so die vollständige Agenda stehen. Derzeitig wurden von den Veranstaltern Themenvorschläge eingebracht:

  • Warum brauchen wir den WerteKodex in der Veranstaltungsbranche?
  • Wie sollen sich die Werte-Gemeinschaft, das WerteEvent und der WerteKodex weiterentwickeln?
  • Wer aus der Werte-Gemeinschaft möchte sich stärker einbringen?
  • Welche neuen Netzwerke unterstützen die WerteFoundation?

Insgesamt können so bis zu 9 Themen berücksichtigt werden, da jeweils drei Workshops parallel laufen. Hierbei soll darauf geachtet werden, dass nicht jeder Teilnehmer „gezwungen“ wird, in eine interaktive Vorreiterrolle schlüpfen zu müssen. Die aus der Veranstaltung entwickelten Ergebnisse werden zum Abschluss der Konferenz vorgestellt und werden über die weitere Zukunft des Projektes entscheiden. Der beliebte Ausklang mit Barbecue und intensiven Gesprächen bleibt ebenfalls bestehen.

Weitere Infos zum Programm und zur Anmeldung zum WerteEvent 2018 finden Sie hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: