Produkt: Kostenloser Download: Der Hosted Buyer – Steinzeit- oder Zukunfts-Modell?
Kostenloser Download: Der Hosted Buyer – Steinzeit- oder Zukunfts-Modell?
Regelmäßig wird über die Sinnhaftigkeit von Hosted Buyer Programmen diskutiert. Wie steht es um das Prinzip Hosted Buyer und wie zukunftsfähig ist es?
Hochkarätig besetzt

Tolles Festival-Programm & inspirierende Speaker auf der BRANDEX 2020

Publikum BrandEX_Ronny Barthel
Impressionen von der BrandEX 2019 (Bild: alle Bilder © BrandEx / Socialmediafotograf Ronny Barthel / Dirk Hasskarl Fotografie)

Knapp zweieinhalb Monate vor der nächsten Veranstaltung am 14. Januar 2020 hat das zweite International Festival of Brand Experience eine erste Übersicht über das geplante Programm vorgestellt. Es steht unter dem Motto „02 | Die Leidenschaft“. Das BrandEx-Kuratorium definierte dafür vier Tracks. Im Track „Wissenskultur“ stehen Begrifflichkeiten wie „Co-Creation vs. Agentur-Pitch“ beziehungsweise „Virtual vs. Persönlich“ im Mittelpunkt. Bekannte Redner greifen die „Nachhaltigkeit“ für die Messe- und Event-Industrie unter zahlreichen Aspekten auf. Viel Zeit und Raum bekommt die „Digitalisierung“ in Vorträgen und Diskussionen auf dem Festival. „Next Gen“ lautet der vierte Track – positioniert als zentrale Auseinandersetzung mit zukünftigen Entwicklungen.

Die Teilnehmer können sich in der Messe Dortmund über packende Beiträge und Panels der nationalen und internationalen Speaker auf neun Bühnen freuen. events stellt auszugsweise das Festival-Programm vor:

Anzeige

Den Auftakt macht Prof. Roland Lambrette auf der Main- Stage mit seinem Vortrag „Das Ende der Vollgasmentalität. Und jetzt?“. In seinem Beitrag geht er der Fragestellung nach: „Was bedeutet der gesellschaftliche Wandel für alle, die Kommunikation verantworten und gestalten? Diesem Wandel folgen große Verschiebungen: in den Inhalten, in den Formaten und vor allem in den Budgets. Was bedeutet das für die Agenturen, für Kunden, für Brand Experiences?“. Roland Lambrette ist einer der vier Gründer des Atelier Markgraph und Rektor der Hochschule für Künste Bremen. Bekannt ist er auch als Pionier der Kommunikation im Raum. Eine lange Serie von international beachteten Markeninszenierungen und seine wegweisenden Projekte in der Themenkommunikation gelten als Benchmarks in der Branche.

Ein weiteres Highlight ist der Auftritt von Cesy Leonard, Chefin des Planungsstabs vom Zentrum für Politische Schönheit (u. a. bekannt durch den Nachbau des Holocaust-Mahnmals vor Björn Höckes Wohnhaus). „In den Zeiten, in denen wir leben, muss sich jeder selbst überlegen, ob er es sich leisten kann, unpolitisch zu sein.“ Cesy Leonard stellt die Aktionen des ZPS vor und lässt hinter die Kulissen blicken.

Der Unternehmer, Referent und Unternehmensberater Frank Sonder wird nach kurzer Vorstellung der Studie „Beyond Realities“ in einer Diskussion mit Experten aus den Bereichen Psychologie, Technologie und Kunst auf die Ergebnisse der Studie und das „Zauberwort“ Immersion eingehen. Hintergrund: Moderne Technologien lassen uns in eine Parallelwelt abtauchen und versprechen umwerfende Markenerlebnisse. Soweit die Theorie. Aber wie sieht es in der Praxis und für die Zukunft aus? Die Studie „Beyond Realities“ gibt darauf Antworten.

Ein anderes Format kombiniert auf der BrandEx fünf Minuten Elevator-Pitch und fünf Minuten Q&A. Es bietet für drei junge Disruptoren der Live-Kommunikation und angrenzender Disziplinen eine Bühne, um ihr Geschäftsmodell zu erklären und so potenzielle Geschäftspartner zu gewinnen. Dieser Beitrag wird unter dem Titel „START- UPS – Life’s a pitch . . . besonders als Start-up“ über die Bühne gehen.

„Langweilig!“ lautet der Titel des Vortrags von Kristian Kerkhoff, Founder und Managing Partner DEMODERN – Creative Technologies. Aber langweilig soll es nicht werden, wenn er fragt: Alles schon gesehen? Was haut Dich eigentlich noch vom Hocker, wenn Du raus gehst? Und er die Antwort gibt: Alles, was Du nicht erwartet hast. Wir nennen es „Micro Amusement Park“ – es ist die digitale Antwort gegen die Langeweile.

Für André Gebhardt, Tribe Lead Major Events & Communities, T-Systems International GmbH, ist es an der Zeit, über den entscheidendsten Business-Faktor zu reden: „Vertrauen, und wie wir authentisches Vertrauen erlangen können“. „Vertrauen ist wichtig, alles andere ist Nebensache“ – mit diesem Beitrag geht er auf die Bühne.

Frank Ditz, Head of Entertainment Head of Entertainment & Media von Facebook Deutschland, spricht über die „Engagement-Steigerung für Live-Events“ durch Technologie und Social Media“. In seiner Präsentation zeigt er aktuelle Trends in den sozialen Netzwerken und stellt dar, wie Marken innovative Konzepte entwickeln können, um Aufmerksamkeit und Engagement für Live-Events zu steigern.

Im Fresh-Club geht es ums Mitmachen, wenn gefragt wird „10 Dinge, die Du niemals . . .“. Adone Kheirallah, Managing Partner bei STAGG & FRIENDS und Simon Stahl, Creative Director bei fischerAppelt, stellen sich den zehn Fragen des Publikums. Zehn Fragen, die wohl keiner einem Agentur-Chef oder Creative Director stellen würde. Gleichzeitig bekommen Agenturen bei dem Agency Pitch-Format „Spieglein, Spieglein an der Wand“ jeweils fünf Minuten Zeit, maximal fünf Charts und sich selbst dem kreativen Nachwuchs zu präsentieren.

Angelehnt an das TV-Format Herzblatt buhlen Agenturen schließlich um die Gunst eines Nachwuchs-Projektleiters oder Konzeptioners beim Spiel „Arbeitgeber Herzblatt – wer darf dein Herzblatt sein?“. Zusätzlich gibt es spannende Beiträge und Vorträge von erfahrenen Event-Spezialisten, die dem Kreativ- und Kommunikationsnachwuchs einen tiefen Einblick in die Branche geben. Einen interaktiven Impuls gibt beispielsweise Bettina Otto, Creative Director und Mitglied der Geschäftsführung BLAUEPFERDE Design und Erlebniskommunikation, mit ihrem Beitrag „Leiden(sbereit)schaft. Völlig überbewertet oder zwingende Voraussetzung für exzellente Ergebnisse?“

Hier geht’s zum ausführlichen Programm! 

Ticketshop BrandEX 2020!

Produkt: events Magazine 04/2018 digital
events Magazine 04/2018 digital
Certified Hotels: Die Preisträger des Jahres 2018 +++ Messe 4.0: Tools für mehr Mehrwert auf Messen +++

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren