10. Speyerer Tage zu kommunalen Infrastrukturen

Tagung zum Thema Großveranstaltungen im öffentlichen (Straßen-)Raum

Konzert-Veranstaltung-open-air-Straße-Straßenfest-Fest-Festival
FOTO: Pixabay

Am 19. und 20. April 2018 veranstaltet die Deutsche Universität für Verwaltungswirtschaft Speyer erneut die Speyerer Tage zu kommunalen Infrastruktur. Thema wird in diesem Jahr die Herausforderung von Großveranstaltungen im öffentlichen (Straßen-)Raum sein.

Konkret wird es um die Schwierigkeiten gehen, mit denen sich Kommunen konfrontiert sehen, wenn im öffentlichen Raum (Straßen, Plätze, Grünanlagen) Großveranstaltungen wie Weihnachtsmärkte, Volks- und Stadtfeste, Sportveranstaltungen (z. B. City-Marathons) oder Open-Air Konzerte durchgeführt werden sollen. Teilnehmer werden erfahren, wie hier gefahrenabwehrrechtliche, umweltrechtliche, straßenrechtliche, gewerberechtliche und baurechtliche Belange koordiniert werden können.

Ziel der jährlich stattfindenden Speyerer Tage zu kommunalen Infrastrukturen ist es, für Fragen der infrastrukturfördernden und infrastrukturgestaltenden Tätigkeit der Kommunen ein Diskussionsforum vornehmlich zu aktuellen rechtlichen Problemen zu bilden. Orientierungspunkt ist die Erarbeitung praxisadäquater Problemlösungsstrategien mit wissenschaftlicher Fundierung.

Rechtsanwälten wird im Hinblick auf ihre Fortbildungsverpflichtung jeweils ein entsprechender Nachweis gemäß § 15 FAO ausgestellt. Anmeldeschluss ist der 10. April 2018.

Weitere Infos zur Tagung, dem detaillierten Programm und der Anmeldung finden Sie hier.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: