Von Sicherheitsexperten lernen

Sicherheitsforum 2018: Von konkreten Gefahrenlagen zu praxisorientierten Lösungen

Datenschutz-Security-Sicherheit(Bild: Pexels)Dass auch Hotels und Locations zukünftig mehr denn je in den Fokus von Kriminellen geraten können, darin sind sich die meisten Sicherheitsexperten einig. Zudem gelten viele Betriebe als ungenügend gesichert und sind daher „leichte Beute“ für Überfälle und Betrügereien. Nicht zuletzt auch die anhaltend hohe Anschlagsgefahr wird beim Sicherheitsforum 2018 am 19. November in Berlin Thema sein.

Das Event richtet sich speziell an Entscheider aus den Bereichen Public-Events. Im Anschluss an das breit gefächerte Vortragsangebot besteht in einem Get-Together die Möglichkeit zum weiteren Austausch.

Anzeige

Programminfos im Kurzüberblick:

Mit Spannung erwartet wird die Key Note von Wolfgang Bosbach, Elder Statesmen der Bundespolitik und renommierter Sicherheitsexperte. „Leben in Freiheit und Sicherheit – worauf es jetzt ankommt“, lautet sein Vortragsthema.

Hotelier Jürgen Gangl (Park Inn by Radisson Berlin) spricht zu den Erwartungen der Kunden in Sachen Sicherheit.

Das Thema “Schwachstellen in der Hotelsicherheit” analysiert Terrorexperte Andreas Büttner.

Prof. Marcel Kulmey (Krisenmanagement-Experte/HWR Berlin) beleuchtet in seinem Vortrag die Voraussetzungen für wirkungsvolle Prävention.

René Fessen, Security-Unternehmer (flash-security) zeigt die Hürden und Anforderungen für Wachsamkeit im Alltag auf und last but not least wird Technology-Coach Ralf Neugebauer auf die Innovationen der Sicherheitstechnik eingehen.

Tickets für die Veranstaltung sind erhältlich unter: https://www.sicherheitsforum-mice.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: