Produkt: events Studentenabonnement Print
events Studentenabonnement Print
Studenten lesen günstiger. Lesen Sie das Fachmagazin events als Heft im Studenten Abo.
„Lieber ein Mai-Beben als klein beigeben“

Hamburger Eventbranche initiiert gemeinsames Online-Festival

DJ_Mischpult(Bild: Gaby Tenda - Pexels)Im Zuge der Coronakrise haben sich verschiedene Unternehmen der Hamburger Veranstaltungs- und Tourismusindustrie zusammengetan, um die aktuelle Flaute in der Branche positiv zu nutzen. Gemeinsam haben sie unter dem Namen „DisTanz im Mai“ für den 14. Mai ein digitales Großevent aufgesetzt. Ziele sind Unternehmen und Privatpersonen die Möglichkeiten virtueller Ereignisse aufzuzeigen sowie den Standort Hamburg mit seinem vielfältigen Angebot zu präsentieren.

Die Idee hinter der Aktion stammt von Nadja Kahn, Inhaberin der Event-Agentur KahnEvents. Gemeinsam mit dem Scharlatan Theater und den Betreibern der Eventlocation Kaispeicher B hat sie ihren Gedanken weiterentwickelt und in Form einer Online-Plattform verwirklicht. Ihnen angeschlossen haben sich daraufhin Künstler sowie zahlreiche Vertreter aus Gastronomie, Hotellerie, Dekoration und Technik.

Unter dem Motto „Lieber ein Mai-Beben als klein beigeben“ laden die Veranstalter Firmen und Privatpersonen nun zu einem vielfältigen 90-minütigen Programm ein. Auf zwei verschiedenen Bühnen der Hansestadt werden Schauspieler des Scharlatan Theaters, Singer Songwriter Lukas Dröse sowie DJ Alex Naevecke mit seinem Saxofonisten Kamil auftreten. Das Programm beginnt um 17 Uhr und wird per Live-Stream mit allen Besuchern des Festivals geteilt.

Ergänzend dazu werden sich in einem eigenen Bereich Hamburger Unternehmen der Eventszene, ähnlich wie auf einer Messe, digital präsentieren. Außerdem stehen den Teilnehmern virtuelle Räume zur Verfügung, wo sie sich in Kleingruppen austauschen können. Spontane Bekanntschaften sind zudem beim digitalen Speed-Dating möglich. Hier treffen jeweils zwei Personen per Zufall zum Networking zusammen.

Am Online-Festival teilnehmen können Interessierte aus aller Welt. Dafür müssen sie sich lediglich unter www.distanz-im-mai.de einloggen und können selbst entscheiden, ob sie Eintritt bezahlen und in welcher Höhe.

Die Einnahmen kommen den Künstlern zugute, die in der aktuellen Krise mit enormen Verdienstausfällen zu kämpfen haben. Die teilnehmenden Unternehmen veranstalten das Festival pro bono und stellen ihre eigenen Leistungen kostenlos zur Verfügung. Partner des Festivals sind das Hotel Tortue, MySeavent, Käfer, HanseGate PortView, das Maritime Museum, Side Hotel, Hickory Tree und viele mehr. Sie alle haben außerdem attraktive Angebote in Form von Gutscheinen im Gepäck, die nur zu diesem Anlass erhältlich sind.

Produkt: events Magazin digital 02/2018
events Magazin digital 02/2018
Managementpraxis: Event Design mit #Event Canvas +++ Venues: Wiesbaden eröffnet Kongresszentrum +++ Destinationen: Kreuzfahrtschiffe für Tagungen +++

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren