8. Juni 2018

Event Education Symposium an der Hochschule Hannover

Laptop-digital-arbeit-schreiben-Buch-lernen(Bild: Pexels)

Welchen Einfluss sollten Event-Trends und deren Auswirkungen auf die Curricula von Hochschulen haben? Dieser Frage geht das Event Education Symposium am 8. Juni 2018 in Hannover nach, veranstaltet von der Fakultät III – Medien, Information und Design der Hochschule Hannover in Kooperation mit dem AUMA e. V.. 

Prof. Dr. Paul Barron von der Edinburgh Napier University eröffnet die Veranstaltung mit seiner Keynote zum Thema „How trends impact universities’ curricula“. In insgesamt vier Sessions werden folgende Themen und ihre Auswirkungen auf die Gestaltung von Curricula an Hochschulen diskutiert:

Anzeige

  • Trends allgemein
  • Co-Creation
  • Experience Design
  • Nachhaltigkeit

Die Sessions werden von Prof. Dr. Markus Große-Ophoff (Hochschule Osnabrück), Prof. Stefan Luppold (DHWB Ravensburg), Prof. Dr. Ulrich Wünsch (hdpk Berlin) und Prof. Dr. Isabelle Thilo (Hochschule Hannover) geleitet und jeweils mit einer Keynote eröffnet.

Weitere Infos zum Event Education Symposium, dem Programm und der Anmeldung finden Sie hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: