Aha-Effekte und Denkanstöße

Champagne for the Brain: WerteEvent 2018

WerteEvent-2018-Broschüre(Bild: Thomas Loris)

Wenn sich Menschen treffen, um über Werte zu reden, dann liegt für manchen der Verdacht von Moralinsäure, Besserwisserei und Esoterik-Klimbim in der Luft. Dass es auch anders geht, zeigte einmal mehr die Veranstaltung in Bad Saarow. Dort trafen sich am 29. August etwa 90 Akteure aus der Veranstaltungsbranche zum 9. WerteEvent, vormals Werte 2.0. Und sie hatten es gut getroffen.

Anzeige

Das Format lebt davon, vermeintlich alles schon Gewusste und oft Gehörtes wieder neu und anschaulich ins Bewusstsein zu heben. So gab es auch bei schönstem Sommerwetter am Scharmützelsee wieder viele kleine Aha-Effekte und Denkanstöße für werteorientiertes Handeln: gegenüber Dienstleistern, Kunden, Mitarbeitern und last but not least mit sich selbst.

Das Motto der Veranstaltung „Fail for Success“ stand für den Mut und die Risikobereitschaft, auch schmerzhafte Niederlagen einzukalkulieren. Weil man seit der Antike weiß: Per Aspera ad Astram – durch Ungemach zu den Sternen. Aus Niederlagen lernt man mehr als aus Siegen. Leider ist diese alte Binsenweisheit in einer zunehmend risikoscheuen Gesellschaft etwas in Vergessenheit geraten. Da konnte die Keynote-Speakerin Ramona Kühne, mehrfache Boxweltmeisterin, mit lebhaft erzählten Geschichten aus ihrem an Niederlagen und Siegen reichen Leben helfen. Ihr Credo stammt von Mahatma Gandhi und taugt zur Ableitung ins Business: Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft, sondern aus unbeugsamem Willen.

Nach dieser Keynote wartete Initiator Bernd Fritzges mit programmatischen Neuerungen auf: Innovative Matchmaking-Sessions und neun einstündige, in sogenannte Scoutcamps aufgeteilte interaktive Workshops, die parallel liefen und somit jedem die Gelegenheit gaben, seinen persönlichen Vorlieben zu folgen. Eine weitere Neuigkeit: Fritzges gibt das Format in neue Hände, in eine Gemeinschaft von „Werte-Pionieren“ ab, die weiterführen sollen und nach eindeutigen Commitments auch wollen, was er begonnen hat.

Alles, was Sie im Detail dazu wissen müssen, finden Sie auf www.werte.foundation

WerteEvent-2018-WertePioniere
Diese Werte-Pioniere werden das Format zukünftig noch stärker unterstützen und vorantreiben. (Bild: Thomas Loris)

Was aber unbedingt in einer Art Schlussbeurteilung an dieser Stelle noch gesagt werden muss …

Diese Veranstaltung war fein, im wahrsten Sinne des Wortes schön! Nette Menschen, Denkimpulse abseits ausgetretener Pfade und inspirierende Gespräche erzeugten Champagnerstimmung für Kopf und Seele.

Aber was wäre das alles gewesen, ohne dieses Gastgeberhotel! General Manager Tom Cudok und sein Team vom ****Esplanade brannten ein Feuerwerk an Gastgeber-Qualitäten ab. Über Pausenverpflegung, Mittagessen, open Coffeebar u.Ä. wollen wir hier gar nicht reden. Klasse.

Aber reden müssen wir über die Abendveranstaltung. Das war Oberklasse. Hochwertiger Variantenreichtum an zahlreichen Buffetstationen auf der weitläufigen Sommerterrasse und Meeresfrüchte-Schmankerl in der zum Restaurant umfunktionierten Küche begeisterte auch die Anspruchsvollsten.

Und als eine der zahlreichen Top-Servicekräfte (von wegen Fachkräftemangel!) in der noch weit nach Mitternacht zur Partyzone mit DJane umfunktionierten Küche die letzten Gläser aus der Doppel-Magnum ausschenkte, war auch dem Letzten klar: Das Hotel Esplanade in Bad Saarow sollte man sich merken, wenn man Wert auf das i-Tüpfelchen mehr bei seiner Veranstaltung legt! www.esplanade-resort.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: