Neuromarketing

Beim Neuromarketing werden Erkenntnisse aus der Hirnforschung genutzt, um mit Bildern und Produktbotschaften Konsumenten jenseits der vermeintlich rationalen Ebene optimal zu beeinflussen.

Wissenschaftler (Mediziner und Psychologen) analysieren mit Hilfe von Kernspin-Tomographen den Einfluss von Bildern und Botschaften auf die Hirnaktivität und ergründen damit die Wirkungsweise an das Unterbewusstsein gerichteter Impulse.

Die ökonomischen Ableitungen daraus machen klar, warum Kunden kaufen oder Produkte floppen.

Im Eventmarketing sind Erkenntnisse aus der Hirnforschung essentiell, denn gerade diese Disziplin bezieht ihre besondere Anziehungskraft aus langwellig platzierten Botschaften an das Unterbewusstsein. Es gibt auch einen Neuromarketing-Kongress.