Marketing Events

Ein Marketing Event ist ein von einem Unternehmen eigenständig initiiertes Ereignis zum Zweck der Marketingkommunikation. Damit sind alle Arten von Eigenveranstaltungen eines Unternehmens, die zu dem Zweck durchgeführt werden, dessen Marketing- und Kommunikationsziele zu erreichen, Marketing Events. Sie können zudem in Fremdveranstaltungen (z. B. Messen) integriert werden.

Dazu gehören:

Motivationsveranstaltungen:

z. B. Kick-off-Meetings, Außendienst-Konferenzen, Incentives für Mitarbeiter/für Handelspartner, Firmenfeiern (Jubiläen, Festakte, Galas)

Wissensvermittlungsveranstaltungen:

Kongresse, Symposien, Seminare

Informationsveranstaltungen:

Pressekonferenzen, Shareholder-Veranstaltungen (z. B. Hauptversammlungen), Stakeholder-Veranstaltungen (z. B. “Tage der
offenen Tür”)

Verkaufsförderungsveranstaltungen:

z. B. Produktpräsentationen, Road Shows, Bühnenshows mit Prominenten etc., Mitmachaktionen, Kinderbelustigung

Sponsoring-Veranstaltungen:

z. B. im Rahmen des Sport-, Kultur-, Sozial-, Öko-Sponsoring, sofern sie eigenveranstaltet sind


Definition Prof. Dr. Rück, Gabler Wirtschaftslexikon:

Im Hinblick auf Unternehmen oder Marken hat ein Marketing Event das zentrale Ziel, den Teilnehmern Erlebnisse zu vermitteln bzw. Emotionen auszulösen. Gleichzeitig muss ein Marketing Event geeignet sein zur Durchsetzung der Marketingstrategie, das heißt zum Aufbau von Unternehmens- und Markenwerten einen positiven Beitrag leisten (NICKEL 2007). Events sind ereignis- und aktionsbezogen und zeitlich begrenzt.

Oder: Veranstaltungen aller Art, die durch Inszenierung, Interaktion zwischen Veranstalter, Teilnehmer und Dienstleistern sowie multisensorische Ansprache erlebnisorientierte Kommunikationsbotschaften an die Zielgruppe herantragen. Der Begriff Veranstaltung bezeichnet ein organisiertes, zweckbestimmtes, zeitlich begrenztes Ereignis, an dem eine Gruppe von Menschen vor Ort und/oder über Medien teilnimmt.