Produkt: events Miniabo
events Miniabo
Testen Sie das Fachmagazin events für 2 Ausgaben zum Sonderpreis.
Kultur-Hotspot am Bosporus

Wiedereröffnung des Atatürk-Kulturzentrum mit neuer Konzert- und Eventfläche

Istanbul Atatürk-Kulturzentrum(Bild: Ministerium für Kultur und Tourismus der Republik Türkei)Anfang Februar begannen die Bauarbeiten am viele Jahre ungenutzten Atatürk-Kulturzentrum (AKM) in Istanbul. Das 1946 entstandene Haus soll bis 2020 komplett neu errichtet und zum architektonischen Wahrzeichen, zum Opernhaus der Stadt und zum Schauplatz für Konzerte, Aufführungen, Ausstellungen und Kunstgalerien werden. Eine großzügige Eventfläche ist im angrenzenden Neubau vorgesehen. 

In den letzten Jahren war es im einst lebendige Kulturzentrum sehr still, nun plant Architekt Murat Tabanlioglu drei Konzertsäle für den Gebäudekomplex. Der größte soll als gigantische Kugel konzipiert werden, 2.500 Besuchern Platz bieten und eine besondere Akustik erhalten. Geplant ist auch ein zusätzlicher Neubau, der das AKM mit einem Theater für 800 Personen, einem kleineren Eventraum mit 250 Sitzen, einem Kino sowie einen Konferenzsaal für bis zu 1.000 Personen ergänzt. Außerdem werden ein Ausstellungssaal, eine Bibliothek und ein Parkhaus mit 885 Plätzen entstehen. Auf dem Dach des Gebäudes ist zudem ein Restaurant mit Panoramablick auf den Bosporus geplant. Auch auf dem Taksim-Platz, auf dem sich beide Häuser befinden werden, kehrt neues Leben ein: In unmittelbarer Nähe des Opernhauses ist eine Flanier-Meile mit Cafés und Restaurants angedacht sowie Proberäume, Aufnahmestudios und zwei weitere Bühnen.

Produkt: events Miniabo
events Miniabo
Testen Sie das Fachmagazin events für 2 Ausgaben zum Sonderpreis.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren