Meliá Hotels International:

Palmas Kongresspalast soll am 1. April eröffnet werden

Kongresspalast-Palam-de-Mallorca-Lobby
© LEONARDO COMPARINI
Palau de Congressos de Palma

Am ersten April will Meliá Hotels International (MHI) die Soft-Opening-Phase des Palau de Congressos de Palma (Convention Centre), dem neuen Kongresspalast in Palma de Mallorca, starten.

Im Oktober 2016 hatte der mallorquinische Hotelkonzern den Zuschlag für die neue Venue erhalten. Zu dem direkt an der Strandpromenade gelegenen Gebäudekomplex mit seinen über 6.000 qm und einer Kapazität für mehr als 3.000 Personen zählt auch ein Hotel, das unter dem Namen Meliá Palma Bay betrieben wird.

Das für Palma sehr wichtige Projekt soll laut Gabriel Escarrer, Meliá Vice-Chairman und CEO, „zu einer der besten Destinationen für internationale Kongresse und Tagungen im Mittelmeerraum werden“.

Kronjuwel des Kongresspalastes ist das Große Auditorium im Erdgeschoss. Über 1.900 Personen fasst der Hörsaal, der sich bei Bedarf in zwei Räume mit 1.250 und 730 Plätzen teilen lässt. Für eine Kapazität für bis zu 460 Personen ist das Kleine Auditorium ausgelegt. Dieses ist direkt mit dem Ausstellungsbereich verbunden, der über eine Fläche von 2.340 qm verfügt, welche sich der Große Saal (1.640 qm) und der Mezzanin (700 qm) teilen. Verglaste Lobbys offenbaren zudem einen Blick auf das Mittelmeer und addieren die Erdgeschossfläche der Location auf insgesamt 3.000 qm.

Meliá Palma Bay
Meliá Hotels International
Meliá Palma Bay

Auf den höheren Geschossen befinden sich weitere Lobbys mit Grundflächen von 1.100 bis 2.300 qm, Außenterrassen und zwei zusätzliche Konferenzsäle, die sich flexibel in acht voneinander unabhängige Räume von jeweils 80 qm aufteilen lassen.

Das Tagungszentrum ist zudem über das Mittelgeschoss mit dem angeschlossenen 4-Sterne-Hotel Meliá Palma Bay verbunden. Das 268-Zimmer-Haus verfügt über vier eigene Tagungsräume, eine Dachterrasse, einen Außenpool, einen Indoor-Spa und Fitnessbereich sowie eine Kaffeebar und ein Restaurant.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: