Produkt: Kostenloser Download: Hessen-Special
Kostenloser Download: Hessen-Special
Die MICE-Destination überzeugt mit einem umfangreichen Incentive-Angebot und attraktiven Locations: ob Badehaus, Berghütte, Kloster oder Venues in Frankfurt.
Sparkurs

NürnbergMesse verschiebt Bau des geplanten Convention Centers „NCC Süd“

NCC Süd_NürnbergMesse(Bild: NürnbergMesse)Die Auswirkungen der Coronakrise gehen auch an der Messewirtschaft nicht vorbei. Ursprünglich sollten im Februar 2021 zunächst die Halle 3 abgerissen und anschließend der Spatenstich für das neue Gebäude gesetzt werden. Aufgrund der anhaltenden Viruspandemie hat die Messegesellschaft sich jedoch nun, um vorerst Kosten einzusparen, dazu entschlossen, die Investition in das vierte Convention Center im Messezentrum Nürnberg auf Februar 2024 oder Februar 2025 zu verschieben. Gleiches gilt für das dort vorgesehene Bürogebäude „The Key“.

Derzeit versucht man in allen Bereichen des Unternehmens Kosten einzusparen und Ausgaben zu reduzieren. Dazu gehört auch eine zeitliche Streckung des geplanten Investitionsvolumens und somit auch der beiden Baustarts. Allein für das NCC ist eine Summe von rund 200 Mio. Euro veranschlagt. Es soll das Gebäude-Ensemble „The new Süd“, das durch die angrenzenden Messehallen 3A und 3C flankiert wird, als dessen Herzstück komplettieren. In Summe entsteht durch The new Süd eine Bruttoausstellungsfläche in Höhe von rund 32.000 qm.

Die Entscheidung sei der Geschäftsführung nicht leichtgefallen, „…aber in der von uns bekanntermaßen unverschuldeten Corona-Turbulenz geht es nun in erster Linie darum, die Liquidität des Unternehmens zu sichern“, erklärt Dr. Roland Fleck, CEO NürnbergMesse. Sein Geschäftsführer-Kollege Peter Ottmann betont: „Das Herz sagt immer noch ja, der Kopf nein. Doch in diesem Fall hört man besser auf den Kopf!“

Die beiden Geschäftsführer kündigten jedoch an: „Aufgeschoben ist nicht aufgehoben! Auch aktuell haben wir ein funktionsfähiges Messegelände, das attraktive Rahmenbedingungen für Messen, Kongresse und Events bietet. Wir sind fest davon überzeugt, dass wir auch nach Corona zunächst ohne den geplanten Neubau bald wieder erfolgreich Messen durchführen werden – und dann mittelfristig auch mit unserem künftigen neuen architektonischen Meilenstein rund um das NCC Süd!“

Über die NürnbergMesse Group

Die NürnbergMesse Group ist eine der 15 größten Messegesellschaften der Welt. Sie setzt sich zusammen aus der NürnbergMesse GmbH sowie deren 15 Tochtergesellschaften und Beteiligungen. Über 1.000 Mitarbeiter sind an elf Standorten in Deutschland, Brasilien, China, Indien, Italien, Griechenland, Österreich und den USA für das Unternehmen tätig. Darüber hinaus verfügt die NürnbergMesse Group über ein Netzwerk von Auslandsvertretungen, die in über 100 Ländern aktiv sind. Das Portfolio umfasst rund 120 nationale und internationale Fachmessen und Kongresse. Jährlich beteiligen sich bis zu 35.000 Aussteller (Internationalität 44 %) und bis zu 1,5 Millionen Besucher (Internationalität der Fachbesucher bei 26 %) an den Eigen-, Partner- und Gastveranstaltungen.

Produkt: events Magazin digital 02/2018
events Magazin digital 02/2018
Managementpraxis: Event Design mit #Event Canvas +++ Venues: Wiesbaden eröffnet Kongresszentrum +++ Destinationen: Kreuzfahrtschiffe für Tagungen +++

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren