BMWi fördert junge innovative Messebeteiligungen

NürnbergMesse ist Spitzenreiter für Start-Ups

NürbergMesse(Bild: NuernbergMesse / Heiko Stahl)Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert jedes Jahr die Teilnahme junger innovativer Unternehmen an internationalen Leitmessen. 2019 ist die NürnbergMesse Deutschlands Messeplatz Nr. 1 für Start-Ups, denn zwölf der 63 geförderten Gemeinschaftsstände befinden sich auf Fachmessen des Nürnberger Messezentrums. Darunter  u. a. die Fachmessen BrauBeviale, embedded world, European Coatings Show, und AUTOMOTIVE ENGINEERING EXPO (AEE).

Viele Erfolgsgeschichten beginnen auf einer Messe

Seit 2007 haben bereits über 1.000 Start-Ups am Messeprogramm „junge innovative Unternehmen“ des BMWi auf den Fachmessen der NürnbergMesse teilgenommen. Kleine Unternehmen, die ihren Sitz in Deutschland haben und deren Firmengründung weniger als zehn Jahre zurück liegt, erhalten bis zu drei Mal die Möglichkeit einer Teilnahme. Die Messegesellschaft Nürnberg unterstützt die jungen Unternehmen, indem sie sie während des gesamten Messeauftritts begleitet. Start-Ups profitieren so nicht nur von einem guten Kosten-Nutzen-Verhältnis, sondern die Messe übernimmt für sie außerdem die Organisation und den Aufbau des Standes, unterstützt bei der Auswahl der geeigneten Messe und steht den Jungunternehmern beratend zur Seite. Gerade am Anfang können diese sich so ein umfangreiches Bild über ihre Mitbewerber und Kunden machen und sich gleichzeitig als Unternehmen präsentieren.

Anzeige

Mehr Informationen auch über die Förderinitiative unter www.nuernbergmesse.de/deutschlands-messeplatz-nr1.de.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: