Neue Veranstaltungsstätte in Kopenhagen

Nordisk Film und CTS EVENTIM übernehmen K.B. Hallen

KB-Hallen

Nordisk Film und CTS EVENTIM werden die dänische Veranstaltungsstätte K.B. Hallen nach der für 2018 geplanten Wiedereröffnung gemeinsam betreiben. Die neue K.B. Hallen soll sich dann wieder als führender Austragungsort nationaler wie internationaler Kultur- und Sportveranstaltungen im Raum Kopenhagen bewähren.

Die ursprüngliche, von Hans Hansen entworfene K.B. Hallen wurde im Jahr 2011 durch ein Großfeuer zerstört. Der Neubau, nach einem Entwurf von Christensen & Co., soll 2018 fertiggestellt werden. Die zur dänischen Egmont-Gruppe gehörende Nordisk Film und CTS EVENTIM betreiben K.B. Hallen dann als Mehrzweckarena, die mit einer flexiblen Kapazität von bis zu 4.900 Besuchern Platz für Konzerte, Messen, Konferenzen und viele weitere Events bietet.

Eventim Senior Vice President Rainer Appel ist sich sicher, dass die Venue dank der einzigartigen Geschichte und großartigen Lage eine sehr starke Marke darstellt und ein Veranstaltungsort mit enormem Potenzial ist:

Die neue Mehrzweckarena wird nicht nur eine perfekte Größe besitzen, sondern auch auf dem neuesten Stand der Technik ausgestattet sein, so dass sich ganz unterschiedliche Nutzungsmöglichkeiten ergeben.

Betreiber der neuen Arena wird das kürzlich gegründete Joint Venture aus Nordisk Film und CTS EVENTIM sein. EVENTIM ist europäischer Marktführer in den Bereichen Ticketing und Konzertveranstaltungen und betreibt bereits diverse Veranstaltungsstätten wie das Apollo in London, die Berliner Waldbühne oder die Lanxess Arena in Köln.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: