Nachhaltigkeit und Digitalisierung im Fokus

Kongress- und Eventzentrum Stadthalle Bielefeld wird modernisiert

Stadthalle-Bielefeld

Das Kongress- und Eventzentrum Stadthalle Bielefeld wird fit gemacht für die Herausforderungen der Zukunft. In den kommenden Jahren werden jeweils zwischen einer und zwei Mio. Euro in energetische, bauliche, veranstaltungs- und sicherheitstechnische Modernisierungsmaßnahmen investiert. Dabei ist keine baubedingte Schließung des Gebäudes geplant, sämtliche Projekte sollen im laufenden Hallenbetrieb umgesetzt werden.

Anzeige

Die geplante Investition nimmt die aktuellen Megatrends Nachhaltigkeit und Digitalisierung auf und soll so den aktuellen Stand der Technik im Eventbereich sichern. Dazu gehört eine Umstellung auf LED-Technik in der Architektur- und Effektbeleuchtung, der Einsatz einer Photovoltaikanlage, oder auch eine Wärmerückgewinnung aus dem Betrieb in den Veranstaltungssälen, um die Energiebilanz der Stadthalle zu verbessern. Digitale Angebote, vom Livestreaming über Videokonferenzen bis hin zur digitalen Kommunikation im und am Gebäude, sollen zusätzlich die Attraktivität steigern. Weitere Investitionen betreffen die Bühnentechnik, räumliche Einrichtungen und technische Angebote der Stadthalle.

Neben substanzerhaltenden Maßnahmen an Fassaden, Dächern und im Innenbereich der Stadthalle, wird auch dem Thema Barrierefreiheit mit einer Erweiterung der Aufzugsanlagen Rechnung getragen. Auch in der Gebäudesubstanz und der Besucherfreundlichkeit des angrenzenden Parkhauses sind zeitgemäße Anpassungen geplant.

Insgesamt bietet das Kongress- und Eventzentrum Stadthalle Bielefeld mit zwei Sälen, 9 Konferenzräumen, Foyers und Ausstellungshalle über 8.000 qm nutzbare Eventfläche, daneben Technik- und Lagerflächen in ähnlicher Größenordnung.

Das infrastrukturelle Gesamtprojekt umfasst über 100 Einzelmaßnahmen in den unterschiedlichsten Bereichen mit einem Kostenrahmen von ca. 6,9 Mio. EUR und wird im Wesentlichen innerhalb der nächsten drei Jahre umgesetzt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: