Investitionen von rund 370.000 Euro

KölnKongress: Maßnahmen zur Erhöhung der Aufenthaltsqualität

KölnKongress
KölnKongress

Auch wenn 2016 für die Veranstaltungsbranche kein einfaches Jahr war, konnte KölnKongress die positiven Zahlen des letzten Jahres halten und den höchsten Umsatz seit der Gründung verzeichnen. Um auch in Zukunft die Aufenthaltsqualität von Veranstaltern und Gästen aufrechtzuerhalten und zu erhöhen, investierte KölnKongress im letzten Jahr rund 370.000 Euro im Gürzenich und Tanzbrunnen.

Im Gürzenich wurde zur besseren Orientierung im Haus ein elektronisches Besucherleitsystem installiert. Für eine optimierte Tonqualität wurde die Beschallungsanlage im Großen Saal zum Teil erneuert und der größte Konferenzraum hat einen Präsentations-Flatscreen erhalten. Den Gästen stehen nun Ladestationen für Handys und Tablets zur Verfügung und ein Wärmeschleier im Eingangsbereich verhindert Zugluft und sorgt für ein optimales Raumklima.

Am Tanzbrunnen versorgen zwei großformatige Outdoor-LED-Wände die Zuschauer zeitnah mit Informationen und erleichtern die Orientierung. Im Theater wurde ein komplett neues Bühnen-Rigging erstellt sowie eine neue Leinwand und ein neuer Beamer installiert. Durch die Neugestaltung der Wände erhielt das Foyer zudem einen modernen Charakter und Backstage wurden die Künstlergarderoben vollständig saniert und neu möbliert.

Auch für 2017 sind weitere Maßnahmen geplant.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: