Nachfolge geregelt

KölnKongress Gastronomie GmbH übernimmt Gürzenich

Gürzenich Köln
© Jens Willebrand

Die KölnKongress Gastronomie GmbH übernimmt zum 1. April 2017 die gastronomische Betreuung des Gürzenich. Am 18. Mai 2016 wurde im Aufsichtsrat der KölnKongress GmbH und anschließend auch im Aufsichtsrat der Koelnmesse die Gründung der KölnKongress Gastronomie GmbH beschlossen. Gesellschafter der GmbH sind zu 51 % die KölnKongress GmbH und zu 49 % die Koelnmesse GmbH.

Die Geschäftsführung wird Bernhard Conin übernehmen, das beschloss die Gesellschafterversammlung der KölnKongress Gastronomie GmbH am 11. August 2016 einstimmig für fünf Jahre. Aus diesem Grund wurde ebenfalls der Vertrag von Bernhard Conin als KölnKongress Geschäftsführer vorzeitig vom Aufsichtsrat für weitere fünf Jahre bis August 2021 verlängert. Die am 1. September 2016 neu gegründete Gesellschaft wird zum 1. April 2017 den Gastronomiebetrieb des Gürzenich Köln von Jochen Blatzheim übernehmen.

Seit dem 01. April 1957 gehörte die Gastronomie des Gürzenich zum Blatzheim-Konzern, damals bewirtschaftet durch Hans Herbert „Daddy“ Blatzheim. Nach der Wiedereröffnung der Bastei 1958 gehörte auch diese zum Blatzheim-Konzern. 1968 – nach dem Tod seines Vaters – übernahm Jochen Blatzheim die Bewirtung der Gürzenich- und Bastei Gäste. 1972 erweiterte Jochen Blatzheim sein Tätigkeitsfeld um den Partyservice und bewirtschaftete von 1978 bis 2005 die Gastronomie im Messeturm und die Rheinhallen der Koelnmesse.

Die “Gute Stube” Kölns und eines der repräsentativsten Veranstaltungszentren Europas

Seit der Wiedereröffnung, nach umfassender Sanierung im Jahr 1997, haben unter der Leitung von KölnKongress über 4.500 Veranstaltungen mit mehr als 3,2 Millionen Besuchern im Gürzenich stattgefunden. Insgesamt finden pro Jahr über 200 Veranstaltungen mit rund 140.000 Besuchern statt. Dazu zählen Kongresse, Tagungen, Hauptversammlungen, Konzerte, Märkte und Bälle.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: