Die Sieger des Location Award 2018 noch einmal im Überblick:

Hidden Champions dominieren

Location Award(Bild: © Location Award)

Jede nominierte Location wurde beim diesjährigen Location Award u.a. in einem aufwändigen Mystery-Shopping-Verfahren gecheckt, von einem Jury- Mitglied vor Ort untersucht und die Präsentation in einer ausführlichen Debatte geprüft. Erst als alle Parameter bewertet waren, bestimmte die „Jury der Unbestechlichen“ unter dem Vorsitz von Manuela Thomsen (Deutscher Sparkassen- und Giroverband) und Colja M. Dams (VOK DAMS Agentur für Events + Live-Marketing) die Preisträger. Offenbar eine ehrliche Sache.

Anzeige

Fazit: Gleich in drei von vier Kategorien gab es beachtenswerte Newcomer auf dem Treppchen und nicht „die üblichen Verdächtigen“. Dass der Mannheimer Rosengarten schon längst einen Preis wert war, wurde nun auch in 2018 geheilt.

M – Meetings & Tagungen

Zum Sieger: Die Hotel-Residence Klosterpforte in Ostwestfalen verbindet das historische Ambiente eines ehemaligen Zisternenklosters mit modernen Tagungsräumen, umgeben von natürlicher Idylle. Das familiengeführte Unternehmen zählt zu den Top-Hotels der Region und verfügt fernab vom Großstadtlärm mit 20 Häusern über alle Voraussetzungen für die Gestaltung ganz besonderer Events, u.a. in Rincklake’s EVENTHAUS und auf einer Gesamtfläche von rund 180.000 qm mit großen Park- und Gartenanlagen.

www.klosterpforte.de

Weitere Nominierte waren: Gewandhaus Dresden, Best Western Palatin Hotel Wiesloch, Handwerkskammer Hamburg

I – Incentives

Zum Sieger: Günter Mainkas „MQ Ranch“ in Falkenthal/Löwenberger Land nördlich von Berlin ist eine Special Location im echten Western- & Country-Stil mit Pferden & Co. Auf dem zwölf Hektar großen Gelände gibt es das Haupthaus mit moderner Tagungstechnik, einen überdachten Outdoor-Salon, fünf Blockhäuser zum Übernachten und viel Platz für sattelfeste Cowboys und -girls.

www.westernreiten.tv

Weitere Nominierte: Kaffeerösterei DINZLER Otto Irschenberg, Deutsches Fußballmuseum Dortmund

C – Congresses & Conferences

Zum Sieger: Das Congress Center Rosengarten Mannheim gehört zu den führenden Kongresszentren Deutschlands und besticht durch moderne Räume mit State-of-the-art-Tagungstechnik und einer zuvorkommenden und professionellen Veranstaltungsplanung mit der hauseigenen Kongress- und Event- Agentur m:con. Die Vielfältigkeit des Platzangebots auf insgesamt 22.000 qm ist sehr beeindruckend: 44 Säle mit Raum für bis zu 9.000 Gäste.

www.mcon-mannheim.de, www.rosengarten-mannheim.de

Weitere Nominierte: OsnabrückHalle, RheinMain CongressCenter Wiesbaden

E – Events & Exhibitions

Zum Sieger: Die Tagungsräume im GOLDBERG[WERK] – Raum für Events in Stuttgart-Fellbach befinden sich in einer ehemaligen Gießerei und mit dem rauen Charme eines Industriedenkmals. Mehrere Tagungsräume für 10, 50 oder auch 500 Gäste bieten neben modernem Komfort auch inspirierendes Ambiente.

www.grm-locations.com/goldbergwerk

Weitere Nominierte: Spreespeicher Berlin, Speicher 10 Münster

Der fiylo Sonderpreis

… ging an Jörg Peter Krebs, Director Central & Eastern Europe bei Schweiz Tourismus.

[7183]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: