Neues Stadtquartier in Köln-Deutz

Grundsteinlegung für MesseCity Köln

MesseCity_Grundsteinlegung
STRABAG Real Estate GmbH
(v.l.n.r.): Marcus Nagel, Hans-Joachim Lehmann, Rainer M. Schäfer, Henriette Reker, Torsten Kuttig, Dr. Thomas Birtel und Dr. Andreas Mattner

Rund neun Monate nach dem ersten Spatenstich fand gestern die Grundsteinlegung für das Großprojekt MesseCity Köln statt. Als erster Bauabschnitt entstehen auf dem rund 5,4 Hektar großen Grundstück zwischen Bahnhof Deutz/Messe und Koelnmesse die Gebäude West 1 bis 3, die von der Zurich Gruppe Deutschland bezogen werden. Die Fertigstellung der ersten Gebäude ist für 2019 geplant.

Mit der MesseCity Köln wird im rechtsrheinischen Köln-Deutz insgesamt rund 135.000 Quadratmeter Geschossfläche realisiert. Zentrale Idee des städtebaulichen Entwurfs ist ein lebendiges Areal mit vielfältiger Bebauung.

Entwurf für den westlichen Teil der MesseCity Köln
KSP/STRABAG Real Estate/ECE
Entwurf für den westlichen Teil der MesseCity Köln

Als Mittelpunkt des Stadtquartiers ist ein zentraler Messebalkon geplant, um den sich die MesseCity Köln gliedert. Zwischen dem Eingang Süd der Koelnmesse und dem ICE-Bahnhof Deutz sind zudem sechs 7- bis 16-geschossige Gebäude vorgesehen. Hier entstehen Büroflächen, ein Motel One mit mehr als 300 Zimmern und rund 170 Studios und Apartments von Adina Apartment Hotels, Gastronomie sowie kleinteiliger Handel für die Quartiersversorgung. Zudem sind zwei Tiefgaragen mit insgesamt 1.000 Stellplätzen vorgesehen.

Hotelmieter für MesseCity Köln stehen fest

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: