Neue Maßstäbe

Green Globe Zertifizierung: Stadthalle Reutlingen erfüllt zu 100 % die Kriterien

Stadthalle Reutlingen

Für ihr konsequentes Nachhaltigkeitsengagement hat die Stadthalle Reutlingen bei der Re-Zertifizierung des Green Globe Zertifikats jetzt mit 100 % erfüllter Kriterien das maximal mögliche Ergebnis erreicht. Damit setzt das Haus neue Maßstäbe bei nachhaltiger Veranstaltungswirtschaft mit ressourcenschonendem Hallenbetrieb und schlanker Verwaltung.

Anzeige

Die vollumfängliche Erfüllung aller geforderten Kriterien des Green Globe Zertifikats ist das Ergebnis konsequenter strategischer wie organisatorischer Maßnahmen. Der Aufstieg in den Rang einer Green Globe Gold zertifizierten Location ist ein außerordentlicher Erfolg für die Stadthalle Reutlingen, die deutschlandweit als erste Stadthalle alle Veranstaltungen komplett CO2-neutral durchführt und zu den führenden Anbietern von Green Meetings in der Region Stuttgart zählt.

Petra Roser, Geschäftsführerin der Stadthalle Reutlingen:

Wir freuen uns sehr, dass wir im aktuellen Re-Zertifizierungsprozess 100 % der von Green Globe geforderten Kriterien erfüllen konnten. Auf dieses Ziel haben alle Mitarbeiter mit großem Engagement und persönlicher Überzeugung hingearbeitet. Weil alle von uns in ihrem täglichen Tun den Aspekt Nachhaltigkeit berücksichtigen, entdecken wir viele Bereiche, in denen wir uns steigern können. Und wir setzen sie um.

Seit der Eröffnung der Stadthalle Reutlingen 2013 umfasst die Unternehmensphilosophie in tragender Weise einen ressourcenschonenden, durchgängig nachhaltigen Hallenbetrieb, der auch die Verwaltung miteinbezieht. Die Idee trägt das gesamte Team um Geschäftsführerin Petra Roser mit.

Die erneute Verbesserung des Green Globe-Ergebnisses (2016/17 97 %) gelang der Stadthalle Reutlingen mit der Umsetzung weiterer, gezielter Maßnahmen. Mit ihren über fünf Jahre kontinuierlich verbesserten Ergebnissen steigt die Stadthalle Reutlingen nun in den Rang der Gold-Zertifizierung auf und sieht sich damit in ihrer Unternehmensstrategie aus sozialer, ökologischer und ökonomischer Verantwortung bestätigt und bestärkt.

Dabei ist das Nachhaltigkeitskonzept der Venue langfristig angelegt. Als feste Säule der Unternehmensführung wird es ständig weiterentwickelt. Nachhaltigkeit ist im Verständnis von Geschäftsführung und Mitarbeitern ein wichtiger Standort- und Wettbewerbsvorteil, der als kontinuierlicher Prozess gelebt und eingesetzt wird.

Weitere Zertifikate, Selbstverpflichtungen und Kodizes runden das Engagement der Stadthalle Reutlingen ab: z.B. fairpflichtet (Nachhaltigkeitskodex EVVC), 100pro (Sicherung Ausbildungsqualität Veranstaltungsbranche) oder Klik (Nachhaltigkeitsinitiative der Stadt Reutlingen). Über Partner wie myclimate wird die CO2-Neutralität umgesetzt und durch die aktive Belebung des „IHK Netzwerks Nachhaltigkeit“ über Vorträge, Besichtigungen und das Teilen von Best Practices auch als Multiplikator verbreitet.

Zum stetig wachsenden Nachhaltigkeitskonzept gehört bereits:

  • 100 % Strom aus erneuerbaren Energien
  • Nutzung von Fernwärme
  • CO2-neutrale Durchführung von Veranstaltungen
  • Mobilität: hauseigene E-Tankstelle, als Partner der Deutschen Bahn klimaneutrale An- und Abreise der Teilnehmer, Partner von naldo (Nahverkehr in der Region: Eintrittskarten gelten als Fahrschein)
  • energieeffiziente Hallentechnik & Bürogeräte in der Verwaltung
  • regional und saisonal ausgerichtetes, nachhaltiges Catering
  • Zusammenarbeit mit lokalen Partnern und Dienstleistern, die sich dem Nachhaltigkeitsgedanken ebenfalls verpflichtet haben
  • Photovoltaikanlage auf dem Hallendach (primäre Nutzung durch die Stadthalle)
  • Bienenvölker auf dem Hallendach

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: