Produkt: events Magazin 04/2019
events Magazin 04/2019
Kongresse: Anziehungskraft steigern in der digitalen Welt +++ Destinationen: Neue Tourismus-Strategie für Wien +++ Messen: Interaktive Installationen auf dem Vormarsch +++ Virtual Reality: Digitale Klone machen Raumkonzepte erlebbar +++ Video-Walls: Technische Innovationen steigern die Wirkung
ProMediaNews
Film-, Broadcast- & Streaming-Studio

Eröffnung des Virtual Production Studio Vienna

Media Apparat, Habegger Austria und Lichtermacher haben in der 5.000 m2  Wiener Gösserhalle ein Film-, Broadcast- und Streaming Studio eröffnet. Das Virtual Production Studio Vienna soll laut der Anbieter Bewegtbild-Produktionen im Film-, Fernseh-, Werbe- und Eventbereich revolutionieren.

Virtual Production Studio Vienna(Bild: Leonardo Ramirez Castillo / Virtual Production Studio Vienna)

Anzeige

Völlig unabhängig von Jahreszeiten, der Wettersituation oder Reisemöglichkeiten sei in der Gösserhalle ein umfangreiches Potenzial für die Produktion und Übertragung in virtuellen Räumen geschaffen worden. Ermöglicht werde dies mit einem 270°-Filmset aus hochauflösenden LED-Wänden in Verbindung mit interaktiver Echtzeit-Rendering Software aus dem Gaming Bereich, High-End Hardware sowie Kamera-Tracking.

„Das Virtual Production Studio Vienna bietet nicht nur Produktionsfirmen zahlreiche neue Möglichkeiten, sondern schafft auch eine neuartige Plattform für virtuelle Konferenzen, interaktive Produktpräsentationen oder 3D-Animationen“, sagt Andreas Göltl, CEO bei Media Apparat. Dank der Vielseitigkeit des Studios und der kurzen Vorlaufzeit würde gleichzeitig auch der Aufwand und die Produktionszeiten gesenkt.

Beinahe jede Kulisse könne mit physikalisch korrekten Lichtverhältnissen dargestellt und mit Virtual und Augmented Reality erweitert werden. Mittels Kamera-Tracking in Echtzeit passe sich der Hintergrund physikalisch und perspektivisch korrekt an die Bewegungen davor an. Durch die Technologie moderner Grafikkarten könnten Lichtverhältnisse, -reflexionen und die Simulation jeder Tages- und Nachtzeit in Echtzeit generiert werden.

„Durch die neue Medientechnologie in Verbindung mit einer interaktiven Gaming-Engine, Motion Capture und der Verknüpfung mit High-End Medienservern können neue Sets in Sekundenschnelle geschaffen werden. Mit dieser Kombination bieten wir damit völlig neue Möglichkeiten für den österreichischen, aber auch internationalen Markt“, sagt Stefan Kürzel, CEO bei Lichtermacher. Im Studio und mit den vorhandenen Möglichkeiten vor Ort seien somit kreativen und szenisch-fotografischen Gestaltungsmöglichkeiten in Wunder- und Realwelten kaum Grenzen gesetzt.

„Als internationaler Dienstleister im Bereich Event, Filmproduktion und Live Kommunikation haben wir jahrelange Erfahrung in der Inszenierung von unterschiedlichsten Produktionen. Im Virtual Production Studio Vienna bieten wir eine Studio-Umgebung, die extrem flexibel und schnell einsatzbereit ist“, so Tibor Fehle, CEO bei Habegger Austria, über die neugeschaffenen Möglichkeiten. Durch die Echtzeit-Dreharbeiten mit virtuellen Hintergründen ergäben sich auch neue Optionen für die Post-Produktion mit erheblichen Verbesserungen.

Produkt: events Magazin 04/2019
events Magazin 04/2019
Kongresse: Anziehungskraft steigern in der digitalen Welt +++ Destinationen: Neue Tourismus-Strategie für Wien +++ Messen: Interaktive Installationen auf dem Vormarsch +++ Virtual Reality: Digitale Klone machen Raumkonzepte erlebbar +++ Video-Walls: Technische Innovationen steigern die Wirkung

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren