Produkt: events Magazin 04/2019
events Magazin 04/2019
Kongresse: Anziehungskraft steigern in der digitalen Welt +++ Destinationen: Neue Tourismus-Strategie für Wien +++ Messen: Interaktive Installationen auf dem Vormarsch +++ Virtual Reality: Digitale Klone machen Raumkonzepte erlebbar +++ Video-Walls: Technische Innovationen steigern die Wirkung
Digital Signage und mehr:

ACV mit neuer digitaler Infrastruktur und Technik auf Top-Level

Austria Center Vienna
Schon auf dem Weg zum Austria Center Vienna werden Teilnehmer durch Digital Signage individuell begrüßt. (Bild: IAKW-AG/Ludwig Schedl)

Das Thema Digitalisierung ist in der Kongresswirtschaft mittlerweile nicht mehr wegzudenken – vom Branding über das perfekte Klangerlebnis, Streamings bis hin zur optimalen Wegführung. Das Austria Center Vienna ist mit neuer, technischer Ausstattung für Kongresse der Zukunft und den wissenschaftlichen Austausch perfekt aufgestellt.

Mit Digital Signage werden Besucher im Austria Center Vienna gleich bei der Ankunft zu einer Veranstaltung komfortabel geleitet, so z. B. bereits auf der Promenade mit sechs 75‘‘ großen Informations-, Willkommens- und Sponsoring-Displays. Auch im Haus zeigt sich das Digital Signage als wertvoller Begleiter mit 20 mobilen Screens, die auf Rollständern flexibel bewegt werden können. Die Saaleingänge auf allen Ebenen wurden ebenfalls entsprechend ausgestattet und zeigen auf großen Screens alle Informationen rund um Räume, Sessions und Workshops.

Anzeige

Livestreaming – auch digital am Kongress teilnehmen

Sonderformen des Digital Signage im Kongresshaus sind das Live-Streaming und das Live TV. Während des Ratsvorsitzes wurde etwa das Kamera-Signal des Host Broadcasters ORF übernommen und in einen digitalen Live-Stream konvertiert. Dieser Stream konnte anschließend bei beliebigen digitalen Flächen (Displays oder Beamer) ausgegeben werden.

Digitale Branding- Flächen nutzen

Digital Signage eröffnet auch neue Branding-Möglichkeiten für Partner und Sponsoren. So gibt es nun in den Foyers A, E und F links und rechts von den Foyer Cafés jeweils zwei 86‘‘ große Displays im Landscape-Format an der Wand – ideal für Live-Streaming, Branding oder Overflow-Informationen. Die neuen Branding-Optionen sind wie der Big Screen in der Business Lounge mit 4K auf dem neuesten Stand der Technik.

Green Meeting dank Digital Signage

Alle Maßnahmen der Digitalisierung sind auch ein Schritt in Richtung Nachhaltigkeit und Green Meeting. Das Austria Center Vienna motiviert Kongressveranstalter, ihre Veranstaltung möglichst ressourcenschonend durchzuführen. So konnten z. B. bei den 130-EU-Ratsvorsitz-Veranstaltungen knapp 200 Tonnen Papiermüll eingespart werden. Als Österreichs erstes Green Conference Center informiert, unterstützt und zertifiziert man die Veranstaltung komplett kostenlos!

Neues Sound- und Lichterlebnis

Für eine hervorragende Klangqualität in den Hauptsälen investierte das Austria Center Vienna in die Erneuerung der Lautsprecher von Meyer Sound. Insgesamt 220 dieser neuen Lautsprecher sorgen nun im Haus für den optimalen Ton. Zudem wurden 60 neue digitale Funkkanäle und Funkmikrofone für glasklare Kommunikation angeschafft. Der Saal A mit bis zu 4.320 Plätzen besitzt bereits seit längerem eines der modernsten Lichtsysteme Europas. Nun sorgen 300 neue, mobile Scheinwerfer für noch mehr Flexibilität bei der Veranstaltungsinszenierung. Ob verschiedene farbliche Lichtstimmungen, akzentuiertes Weißlicht oder bewegliche Washes – maßgeschneiderte Lichtkonzepte – können in allen Räumen auf neuestem Standard umgesetzt werden. Die Steuerung erfolgt über 15 digitale, ebenfalls neue Lichtmischpulte.

Austria Center Vienna
Lichttechnik state-of-the-art für stimmungsvolle Inszenierungen (Bild: IAKW-AG/Ludwig Schedl)

Das beste Netz – jetzt noch besser

2016 wurde das Austria Center Vienna für das lückenlose, hoch verfügbare WLAN für 35.000 gleichzeitige Verbindungen mit dem Digital Infrastructure Award international ausgezeichnet. Gemeinsam wurde nun mit dem Partner H82 ein noch engmaschigeres WLAN-Netzwerk geschaffen und das flächendeckende WLAN auf den allerneuesten Access Point Standard WiFi 6 umgestellt. Der große Vorteil: Ab sofort können Veranstalter ihren Teilnehmern noch mehr Internet-Bandbreite bieten. Papierlose Kongresse, Live- Streamings in HD und Hybrid- Meetings werden damit noch einfacher umsetzbar.

Im Zuge der Umbauten auf den Ebenen 0, 1 und 2 wurden außerdem zusätzliche Netzwerkanschlüsse geschaffen, um komplexe Inszenierungen und vor allem auch neue Meeting-Formate mit zahlreichen Geräten noch besser realisieren zu können.

www.acv.at

Produkt: events Magazin 04/2019
events Magazin 04/2019
Kongresse: Anziehungskraft steigern in der digitalen Welt +++ Destinationen: Neue Tourismus-Strategie für Wien +++ Messen: Interaktive Installationen auf dem Vormarsch +++ Virtual Reality: Digitale Klone machen Raumkonzepte erlebbar +++ Video-Walls: Technische Innovationen steigern die Wirkung

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren