Mehr als 4.000 Kongresse, Meetings & Events

Wiener MICE-Branche mit über einer Milliarde Euro Wertschöpfung

wien-vienna-kutsche-pferd
FOTO: Pixabay

Wiens Tagungsindustrie verzeichnete 2017 mehr Teilnehmer und Übernachtungen denn je. Insgesamt erhöhte sich die durch Veranstaltungen bewirkte Wertschöpfung in den vergangenen zehn Jahren um mehr als drei Viertel.

Demnach beherbergte Wien 2017 so wie im Jahr davor über 4.000 Kongresse, Firmenveranstaltungen und Incentives. Diese wurden von 611.000 Teilnehmern (+ 8 %) besucht, die 1.874.000 Übernachtungen (+ 9 %) auslösten. Insgesamt wurden 2017 rund 15,5 Millionen Übernachtungen gezählt (+ 3,7 %, ebenfalls ein neuer Bestwert), 12 % davon sind der Tagungsindustrie zuzuschreiben.

Die bundesweite Wertschöpfung der Wiener Tagungswirtschaft stieg seit 2008 um rund 78 %. 2017 steuerte sie 1,163 Milliarden Euro (+ 8 %) zum Bruttoinlandsprodukt bei. Der Großteil davon (79 %) ist auf internationale Kongresse zurückzuführen.

Norbert Kettner, Geschäftsführer des WienTourismus:

Wien punktet als zentraleuropäischer Hub mit guter Erreichbarkeit, einem vielseitigen Hotelangebot und Top-Tagungslocations. Dies schätzen etwa die Veranstalter von Großkongressen, die Wien die Treue halten: So wird der jährliche European Congress of Radiology mit über 20.000 TeilnehmerInnen bis 2025 in Wien stattfinden, die jährliche Generalversammlung der Europäischen Geowissenschaftlichen Vereinigung bis 2024.

Im zweiten Halbjahr 2018, wenn Österreich den Vorsitz im Rat der Europäischen Union übernimmt, ist mit zahlreichen kleinen bis mittelgroßen Meetings in Wien zu rechnen.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: