Verleihung der ersten Ehrenmitgliedschaft

Klaus Goschmann posthum zum Ehrenmitglied des degefest ernannt

degefest
(v.l.n.r.): Jörn Raith (Vorsitzender degefest), Stefany Goschmann und Andreas Kienast (stellv. Vorsitzender degefest)

Stefany Goschmann nahm am 18. Juni die Ehrung für ihren verstorbenen Mann aus den Händen vom degefest-Vorsitzenden Jörn Raith und dem stellv. Vorsitzenden Andreas Kienast entgegen. Mit der Verleihung der ersten Ehrenmitgliedschaft überhaupt würdigt der Verband der Kongress- und Seminarwirtschaft die besonderen Verdienste des langjährigen Geschäftsführers des degefest Institutes.

Der Beschluss zur Verleihung der Ehrenurkunde an Klaus Goschmann im Zuge der diesjährigen degefest-Fachtage wurde, so Raith, bereits auf der Vorstandssitzung Anfang Februar gefasst. Im Sommer hätte Goschmann sein Amt planmäßig übergeben. Aufgrund seines plötzlichen Todes hat sich der Verband zur Ehrung posthum entschieden. Klaus Goschmann führte die degefest Institut GmbH als Gründungsmitglied, Gesellschafter und als späterer Geschäftsführer seit 1998/1999.

Jahrzehntelang war er einer der maßgeblichen Köpfe der deutschen Messe- und Kongresswirtschaft; u. a. als Gründer und Herausgeber des Branchendienstes „Der FairCon Brief“ sowie als Berater unter anderem für die Mannheimer Ausstellungs- GmbH. Klaus Goschmann ist am 18. März 2016 im Alter von 78 Jahren verstorben.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: