Kassel als MICE-Standort weiter stärken

Kassel Convention Bureau stellt sich neu auf

Königsplatz-Kassel
Königsplatz in Kassel (Bild: Pixabay)

Mit dem Ziel, Kassel als attraktiven Standort für Tagungen und Kongresse weiter zu stärken, übernahm Karina Gutzeit im November 2017 die Leitung des Kassel Convention Bureau (KCB). Nun fungiert dieses als eigenständiger Geschäftsbereich der Kassel Marketing GmbH – mit neuen personellen und finanziellen Mitteln.

Anzeige

Derzeit entwickelt das KCB bereits neue Produkte zur überregionalen Vermarktung der Tagungsdestination Kassel. Karina Gutzeit betont:

Kassel ist eine Top-Adresse für Geschäftsreisende und Unternehmen, die beste Bedingungen für ihre Events suchen. Gründe dafür sind die zentrale Lage in Deutschland, eine hervorragende Infrastruktur und vor allem die exzellente Qualität von Hotels, Veranstaltungsstätten sowie das breitgefächerte Angebot für Rahmenprogramme. Kassel befindet sich ganz klar im Aufwärtstrend und wird als attraktiver MICE-Standort inzwischen deutschlandweit immer stärker wahrgenommen.

In Planung ist außerdem eine Kick-off-Veranstaltung mit 28 Kasseler Unternehmen aus der Tagungs- und Kongressbranche. Gemeinsam, so Gutzeit, wolle man eine Zukunftsstrategie entwickeln, um Kassels große Potenziale im Geschäftskunden-Tourismus optimal zu nutzen. Unternehmer aus der Veranstaltungsbranche bekämen so die Möglichkeit, ihre Ideen für Kassel einzubringen.

Die neue KCB-Leiterin hebt außerdem hervor:

Unser Netzwerk für Kassel werden wir in Zukunft noch stärker ausbauen und lokalen Event-Unternehmen neue Beteiligungsmodelle anbieten. Unser Ziel ist es, Kassel ein klares Profil als attraktive Destination für Geschäftsreisende zu geben und dadurch für eine noch höhere Wertschöpfung in diesem Segment zu sorgen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: