Erwerb von prizeotel

Rezidor steigt ins Economy-Segment ein

prizeotel Hamburg-City
Lobby im prizeotel Hamburg (Bild: prize Management Group)

Die Rezidor Hotel Group hat gestern den Erwerb eines 49-prozentigen Anteils an prizeotel im Wert von 14,7 Millionen Euro bekannt gegeben. Der Kauf umfasst auch das Recht, die übrigen 51 Prozent nach vier Jahren zu kaufen. Das Start-up- Unternehmen Prizeotel wurde von Marco Nussbaum gegründet und betreibt derzeit in Deutschland drei Häuser mit insgesamt 555 Zimmern. Ein weiteres Hotel befindet sich im Bau.

Anzeige

Für Wolfgang M. Neumann, Präsident & CEO von Rezidor, ist prizeotel eine ideale Ergänzung des bisherigen Portfolios, das von Mittelklasse- bis hin zu Luxushotels reichtDer Anteilserwerb eröffne Rezidor einen schnellen Zugang zum Economy-Segment − bei dem es sich aufgrund seiner unmittelbaren Entwicklungsmöglichkeiten und Konjunkturunabhängigkeit um einen zunehmend attraktiven Sektor handele.

Sobald der Erwerb in den nächsten Wochen vollständig abgeschlossen sein wird, wollen Rezidor und prizeotel einen integrierten Ansatz verfolgen, was die Entwicklung sowie den Verkauf, das Marketing und den Vertrieb der Marke betrifft. Prizeotel wird auch weiterhin unter der Leitung von Marco Nussbaum stehen und sein Team wird die volle Verantwortung für das Unternehmen behalten. Rezidor wird im Rahmen seiner Beteiligung wichtige strategische Aspekte steuern und dabei von Wolfgang M. Neumann vertreten werden.

www.rezidor.com
www.prizeotel.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: