Grüner Tourismus 2017

Nachhaltige Unterkünfte liegen im Trend

2 Hände, in der einen Hand ein Baum in der anderen die Erde mit einem Schmetterling
Chinnapong - Fotolia

Immer mehr Reisende und Unterkünfte setzen auf Nachhaltigkeit. Laut einer Booking.com Studie können sich demnach mehr als zwei Drittel (65 Prozent) der weltweit Reisenden vorstellen, 2017 mindestens einmal eine umweltfreundliche oder „grüne” Unterkunft zu buchen (2016: 34%).

Die Studie kommt weiterhin zu dem Ergebnis, dass 68 Prozent der weltweit Befragten eine Unterkunft eher wählen würden, wenn sie wüssten, dass es sich um eine umweltfreundliche Herberge handelt, Chinesen (93%), Brasilianer (83%) und Spanier (80%) sind hier ganz vorn dabei. Aber auch gut zwei Drittel der Deutschen (66 %) würden einen Aufenthalt in einer nachhaltigen Unterkunft vorziehen, wenn dies in der Beschreibung entsprechend kommuniziert ist.

Die Mehrheit der weltweit Reisenden ist außerdem bereit, für den Umweltschutz gewisse Einschränkungen hinzunehmen. 94 Prozent würden in Unterkünften mit Energiesparlampen übernachten, 80 Prozent in Herbergen mit Wassersparduschen, 89 Prozent finden es zudem in Ordnung, wenn die Klimaanlage und die Heizung nur laufen, wenn sie sich tatsächlich im Zimmer befinden und übernachten.

Auch wenn der Begriff „nachhaltiger Tourismus” eine Vielzahl an Bedeutungen hat, ist die Rolle der Unterkünfte relativ eindeutig. Die Umfrage zeigt, dass mehr als die Hälfte der Teilnehmer (56%) den Aufenthalt in einer umweltfreundlichen Unterkunft als nachhaltiges Reisen bezeichnen.

Für etwas mehr als ein Drittel der weltweit Befragten (38%) und nahezu jeden zweiten Deutschen (49%) bedeutet nachhaltiges Reisen, dass sie Wasser sparen, indem sie Handtücher und Bettwäsche mehrfach verwenden. Für viele ist der Begriff zudem gleichbedeutend mit einem authentischen Erlebnis – 36 Prozent der weltweit Befragten und 39 Prozent der Deutschen würden dabei eine umweltfreundliche Unterkunft wählen, um ein authentischeres Erlebnis zu haben.

Ebenfalls ein Aspekt von nachhaltigem Tourismus ist für etwas mehr als die Hälfte der Deutschen (53%) und über ein Drittel der weltweit Befragten (38%) der Kauf von regional produzierten Produkten und die Unterstützung einheimischer Künstler.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: