Georg Ziegler wird Nachfolger

Nach 18 Jahren ist Schluss: Haakon Herbst tritt als HSMA Präsident zurück

Haakon Herbst
© Andreas Schebesta
Haakon Herbst

Man könnte beinahe sagen „Eine Ära geht zu Ende“ – denn mit dem Rücktritt von Haakon Herbst geht einer der dienstältesten, ehrenamtlichen Verbandschefs der Branche von Bord. Seit 1999 leitete der Besitzer der „friends hotels“ die Geschicke der HSMA Deutschland e.V.. In dieser Zeit hat er die Branchenentwicklungen im Hotelvertrieb maßgeblich mit beeinflusst und gesteuert.

Der Rücktritt kommt jedoch nur für Außenstehende überraschend – Insider wissen, dass Herbst seit Jahren dabei war seinen Nachfolger zu suchen. Dies scheint nun mit Georg Ziegler, Director Content bei Holidaycheck, geglückt zu sein. Ziegler, der heute genauso alt ist wie der scheidende Präsident bei seiner Wahl 1999, ist bereits seit einem Jahr im Amt und hatte Zeit sich auf seine Präsidentschaft vorzubereiten.

Haakon Herbst resümiert:

Georg ist deutlich stärker, als ich es damals war, und in vielen Teilbereichen auch besser und zeitgemäßer aufgestellt, als ich es heute bin. Ich habe in den letzten drei Jahren gemerkt, dass ich mich mehr und mehr nach dem „Damals“ sehne und den „Werten der Vergangenheit“ ein wenig nachtrauere! So sehr ich jeden neuen Trend als einer der Ersten aufgreife, innerlich ein großer Junge geblieben bin und mich im Herzen noch 25 fühle, so wenig komme ich mit dem gleichzeitigen Verfall der alten Werte wie Verlässlichkeit, Kontinuität und vor allem Loyalität in unserer Branche zurecht.

Herbst ist sich jedoch sicher, eine starke, sauber aufgestellte und wirtschaftlich sehr intakte HSMA zu übergeben. Das letzte Jahr habe er mit Georg Ziegler an der Strategie für die Zukunft gearbeitet. Es sei alles vorbereitet und er könne jetzt guten Gewissens loslassen.

20 Fragen an Haakon Herbst

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: