Internationale Hotelketten investieren in Belgrad

Das Balkanland Serbien hat im letzten Jahr den Anteil ausländischer Besucher um 11 Prozent steigern können. Um die Hotelinfrastruktur zu stärken, vor allem in der Hauptstadt Belgrad, die nahezu von der Hälfte aller Reisenden besucht wird, entstehen derzeit zehn neue, größere Hotelbau-Projekte.

So wird augenblicklich u. a. ein InterContinental Hotel mit 220 Zimmern gebaut, dass im Frühjahr 2017 eröffnen soll. Es reiht sich ein in das internationale Hotelangebot von Häusern der Marken Hyatt Regency, Best Western, Holiday Inn, Crowne Plaza, Radisson Blu und Courtyard by Marriott.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: