Neuer Service zur Planung von Geschäftsreisen

HRS prognostiziert Hotelraten auf Basis künstlicher Intelligenz

Künstliche Intelligenz_Daten(Bild: geralt - pixabay)Travel Manager sind mit der Aufgabe konfrontiert, möglichst günstige und wettbewerbsfähige Raten für ihr Reiseprogramm zu verhandeln. Jedoch sind die meisten Vergleichsdaten nur allgemeine Durchschnittswerte. Das Buchungsportal HRS hat nun einen Ansatz entwickelt, der als Entscheidungsgrundlage bei der Verhandlung dient und Reise-Einkäufern zu Einsparungen verhilft.

Dabei nutzt das Kölner Unternehmen weiterentwickelte künstliche Intelligenz (Augmented Artificial Intelligence/AAI) – im Gegenteil zu herkömmlicher künstlicher Intelligenz führt sie mehrere Datenmodelle anstelle eines einzigen Algorithmus aus – und kann so mit einer Kombination aus Algorithmen und den qualitativen Feedbacks von über 500 Experten weltweit eine präzise Vorhersage zu künftigen Firmenraten treffen. Die verwendeten AAI-Modelle basieren auf maschinellem Lernen, das komplexe Muster aus kontinuierlichen Datenströmen identifiziert. Zu den Faktoren, die die Analyse beeinflussen, gehören u. a. die langfristige Ratenentwicklung inklusive Saisonalität, kurzfristige lokale Ereignisse, die die Auslastung erhöhen, Raten von anderen Firmen in der jeweiligen Destination sowie in der jeweiligen Industrie, standardmäßige Abweichungen vergangener Prognosen sowie Such- und Buchungsdaten von Reisenden.

Anzeige

„Um die beste Ratenprognose im Markt zu bieten, nutzen wir mehrere KI-Modelle als Teil unserer technologischen Plattform. Dies markiert einen neuen Standard bei der Optimierung der Hotelausgaben von Unternehmen“, erklärt HRS-Geschäftsführer Tobias Ragge. „AAI identifiziert marktspezifische Muster in Sekundenbruchteilen, untersucht kontinuierlich Daten und verschiedene Szenarien und interpretiert die Ergebnisse genauer. Es entfernt auch irrelevante Datenpunkte, von denen der Mensch glaubt, dass sie einen hohen Einfluss haben.“

Bessere Verhandlungsmacht durch neue Erkenntnisse

Was für Hoteliers möglicherweise schmalere Renditen bedeutet, kann Travel Manager in ihrer Position bei Ratenverhandlungen stärken und ihre Reiseausgaben optimieren. Ein weiterer Vorteil des neuen HRS-Services ist, dass verhandelte Raten global bis zu vier Jahre zurückverfolgt werden können. Um ein kontinuierliches Hotel Sourcing zu ermöglichen, wird eine fortlaufende Korrektur angewandt, bei der Kundendaten stetig gegenüberstellt werden und Abweichungen auf diese Weise sichtbar machen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren