Tagen in geschichtsträchtigen Gemäuern

Historischer “Herrenkrug” in Magdeburg wird Dorint Hotel

Dorint Herrenkrug Parkhotel Magdeburg
Dguendel CC BY 3.0

Mit dem „Historischen Herrenkrug Parkhotel an der Elbe“ in Magdeburg präsentiert die Dorint GmbH einen neuen Zuwachs in der Hotelfamilie. Unter der Leitung von Direktor Michel Y. Roze firmiert das Haus künftig als Dorint Herrenkrug Parkhotel Magdeburg. Mit dem denkmalgeschützten Gebäudeensemble, so Karl-Heinz Pawlizki, CEO der Dorint GmbH, gewinne man nicht nur in architektonischer Hinsicht ein außergewöhnliches Schmuckstück hinzu.

Anzeige

1676 ursprünglich als Wärter- und Wirtshaus erbaut, war der „Herrenkrug“ vor allem im 19. Jahrhundert als gastronomisches Ausflugsziel und Erholungsgebiet äußerst beliebt. 1994 wurde das Gebäudeensemble nach Restaurierung und Erweiterung als Hotelanlage wiedereröffnet.

Das Dorint Herrenkrug Parkhotel Magdeburg verfügt über 147 Hotelzimmer, ein von „Gault&Millau“ und „Der Feinschmecker“ empfohlenes Restaurant, eine Bar, einen 300 qm großen Beauty- und SPA-Bereich und einen Biergarten, der auch für Barbecues, Events, Incentives, Outdoor-Rahmenprogramme, Konzerte und Ausstellungen genutzt werden kann.

Zehn tageslichthelle Kongressräume mit Jugendstil-Ambiente bieten Kapazitäten für bis zu 900 Gäste. Für außergewöhnliche Präsentationen und Aktionen stehen im Haus 360 qm Ausstellungsfläche zur Verfügung, die mit PKW befahrbar sind. Ein atmosphärisches Highlight ist der Herrenkrug Festsaal mit einer Kombination aus Wintergarten und überdachter Terrasse. Als exklusive Location für maximal 115 Personen eignet sich der rondellförmig angelegte Historische Eiskeller, der einst für die Lagerung und Kühlung von Lebensmitteln genutzt wurde.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: