Zimmer mit Blick auf die Erde

Gateway Foundation plant Hotel im All

Weltraum_Rakete(Bild: Yuri_B - Pixabay)Die Gateway Foundation hat sich zum Ziel gesetzt, für die Zukunft der Menschheit neuen Raum zu schaffen und zwar in der Umlaufbahn der Erde. Dort soll im Jahr 2025 das erste Weltraumhotel unter dem Namen „Von Braun“ in Betrieb genommen werden und 100 Touristen pro Woche empfangen.

Bisher galt der Begriff „Hotel der Zukunft“ i. d. R. neuen Technologien, die Gästen einen automatisierten oder besseren Komfort bieten. Mit der Unterbringung im All, die zunächst nur sehr gut betuchten Menschen vorbehalten sein wird, eröffnet sich ein ganz anderer Blickwinkel. Ob der Weltraumtourismus sich am Markt etablieren oder allein zum Privileg der Reichen wird, bleibt abzuwarten. Allerdings kündigte die Foundation an, das Erlebnis auch für die breite Bevölkerungsschicht möglich machen zu wollen.

Anzeige

Übernachtet wird nicht in einer kargen Raumstation, sondern die Inneneinrichtung gleicht viel eher der eines Kreuzfahrtschiffes und wird aus natürlichen Materialien gefertigt. Zum Teil soll das Design den Konzepten des Raketeningenieurs Wernher von Braun aus den 1950er Jahren angepasst sein, nach dem das All-Hotel auch benannt. In der Raumstation soll es künstlich hergestellte Schwerkraft, Küchen, Restaurants und Bars geben. Serviert werden ähnliche Speisen wie auf einem luxuriösen Kreuzfahrtschiff. Viele logistische Hürden in der Gastronomie könnten mit Lösungen aus der Kreuzfahrtindustrie bewältigt werden.

Der Bau der „Von Braun“ ist erst der Anfang, denn für die Zukunft ist noch eine deutlich größere Raumstation geplant. Mit ihren Vorhaben ist die Gateway-Stiftung allerdings nicht allein. Die Eröffnung eines Weltraumhotels kündigten u. a. auch die Unternehmen Orion Span, Bigelow Aerospace und Axiom Space an.

Hier mehr Infos zur „Von Braun“. 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren