Hotelbetrieb wird zum Oktober aufgegeben

Flüchtlinge finden Unterkunft im Maritim Hotel Halle

Da der Bedarf an Unterbringungsplätzen für Flüchtlinge auch in Sachsen-Anhalt weiter steigt, hat die Landesregierung kurzfristig nach einer Lösung gesucht. Ab Anfang Oktober wird das Maritim Hotel Halle zur Flüchtlingsunterkunft und den Hotelbetrieb des Hauses in Halle zum 30. September 2015 aufgeben.

Aktuell sind von dieser Maßnahme 80 Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit betroffen, davon 17 Auszubildende. Letztere haben die Möglichkeit, ihre Ausbildung in einem der deutschlandweit 35 Maritim Häuser fortzusetzen. Den anderen Mitarbeitern werden Stellen innerhalb der Hotelgruppe angeboten.

www.maritim.de

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: