Produkt: Frankreich: Meeting Destination 2019
Frankreich: Meeting Destination 2019
Einmal jährlich das Neueste aus Frankreichs Regionen. Frankreich Meeting Destination 2019 bietet einen Überblick über Neueröffnungen und allerlei Wissenswertes für Veranstaltungsplaner.
Hotelgruppe feiert Firmenjubiläum

DORINT – 60 Jahre und kein bisschen leise!

Firmenjubiläum_Dorint-Hotelgruppe(Bild: Dorint GmbH)Die Kölner DORINT-Hotelgruppe spielt anlässlich ihres 60. Geburtstages mit den Muskeln und definiert und demonstriert glaubhaft ihre Zukunftsfähigkeit. Im Rahmen einer launigen Pressekonferenz auf der ITB formulierte die Führungsriege der nun zweitältesten Hotelmarke Deutschlands ihre wesentlichen Kernthemen.

Das ist zum einen die Zahl der Hotels, die sich bis Ende 2019 auf stolze 60 Häuser erhöhen soll. Weiterhin die Sortierung des Portfolios, die Schärfung des Markenprofils im Rahmen einer Mehrmarken-Strategie, zu der die Einführung der Luxus-Marke „Hommage“ und des Midscale-Brands „Essential“ gehören sowie last but not least die Fokussierung auf eine besondere Unternehmenskultur.

Anzeige

Das ambitionierte und dennoch kontrollierte Wachstum soll risikominimierend zu einem Viertel des Geschäfts aus Franchisebetrieben bestehen – neben den Pacht- und Management-Verträgen. Dies auf der Basis guter Zahlen nach dem Ende einer nicht immer leichten Berg- und Talfahrt. Ein gut gelaunter Dirk Iserlohe, CEO der Muttergesellschaft Honestis AG, erklärt das so: „Man darf im Leben vieles mehrfach machen, nur keine Fehler!“

Jeder dritte Umsatz-Euro kommt aus dem MICE-Bereich!

Eines der Ziele der Dorint-Strategie 2020 ist der weitere Ausbau der MICE-Kompetenz: Die Kölner wollen führender Anbieter in den Segmenten Business Travel und Konferenzen werden und sind vor dem Hintergrund vieler Auszeichnungen, Online-Buchbarkeit und breitflächiger Zertifizierung durch das unabhängige Prüfinstitut CERTIFIED auf dem besten Wege dorthin. Entsprechende Investitionen in die Tagungskompetenz, sowohl bei Hard- als auch bei Software“,  wurden und werden laut CEO Karl Heinz Pawlizki fortlaufend vorgenommen.

Spannend und eigentlich überfällig ist das Branding der Fünfsterne-Häuser im Portfolio unter der neuen Luxus-Marke „Hommage“, die mit fünf Fünfsterne-Häusern starten wird. Die Dreisterne-Produkte werden unter der Marke „Essential“ geführt. COO Jörg T. Böckeler formuliert ein klares Bekenntnis: „Die Core-Kompetenz eines Hoteliers muss Schlafkomfort sein! Daher werden die „essential“-Betten zu den besten im Hotelbusiness überhaupt gehören.“ Die Priorität Schlafkomfort  soll Böckeler zufolge gerade bei den neuen Marken an erster Stelle stehen und mit der Entwicklung neuer Betten und Matratzen einhergehen. Weitere vier USPs der neuen Midscale-Marke werden Frühstück, regionale Vernetzung, unkompliziertes schnelles WLAN und die Mitarbeiter-Qualität sein.

Service – die Droge der Zukunft!

Dreh und Angelpunkt der Bemühungen um den Gast sind die #Hotelhelden. So nennt Die Dorint-Gruppe ihre 3.300 Mitarbeiter, die vor Ort die Herzlichkeit und Kompetenz am Gast an den Mann und die Frau bringen. Mitarbeiter-Zufriedenheit wird dabei als unabdingbare Voraussetzung betrachtet und entsprechend gefördert. Dirk Iserlohe beschreibt dieses „Branchengold“ in seiner bekannt zupackenden Art sehr treffend: „Hier geht es um die Droge der Zukunft: Der Gast wird bei all der Digitalisierung künftig nach Service geradezu hecheln!“

Unter dem Motto „Klassisch, herzlich, liebenswert“ darf nun aber erst einmal gefeiert werden. Das tut die Hotelgruppe parallel in allen derzeit 46 Häusern am 25. September 2019, sinnigerweise dem Eröffnungsdatum des ersten Dorint-Hotels.

Produkt: Kostenloser Download: Tagen in der Wallonie
Kostenloser Download: Tagen in der Wallonie
Paradebeispiele für Entschleunigung: Meetings und Rahmenprogramme in der Wallonie

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: