Sicherheit, Sauberkeit und Verwöhn-Ideen

Das wünschen sich Geschäftsfrauen im Hotel

Restaurant Kaffee Bar Frau Geschäftsfrau Business
Pexels

Im Verwöhnfaktor für weibliche Geschäftsreisende liegt ein großes Potenzial für Hotels, ohne dabei groß investieren zu müssen. Das ist eines der Ergebnisse, der vom Qualitätssiegel Certified, dem Verband Deutsches Reisemanagement e.V. (VDR) und dem Bundesverband Sekretariat und Büromanagement e.V. (BSB) durchgeführten Online-Umfrage, die untersucht hat, wie Frauen reisen.

Demnach werden 38,13 Prozent der Geschäftsreisen in Deutschland von Frauen unternommen mit einem jährlichen Volumen von rund 3,06 Millionen Übernachtungen. Das entspricht einem nationalen Beherbergungsumsatz von 61,3 Millionen Euro allein durch die Umfrageteilnehmerinnen. Basierend auf den Zahlen der VDR-Geschäftsreiseanalyse 2016 beträgt somit das frauenspezifische Umsatzvolumen 1,5 Milliarden Euro.

In punkto der Ansprüche an einen Hotelaufenthalt hat die Umfrage ergeben, dass die Kriterien Sicherheit, Beleuchtung und Hygiene einen hohen Stellenwert bei weilblichen Geschäftsreisenden haben. So erwartet die emanzipierte Geschäftsreisende ein angemessenes Sicherheitskonzept im Hotel, einen Begleitservice zum Zimmer lehnen zwei Drittel der Befragten jedoch ab.

Gute Beleuchtung im Hotelzimmer ist für 81,1 Prozent der Umfrageteilnehmerinnen ein wichtiges Kriterium und einen separaten Arbeitsplatz erwarten 63,4 Prozent. Regelmäßige Matratzenreinigung spielt bei knapp 80 Prozent der Befragten eine wichtige Rolle. Für fast 90 Prozent ist die regelmäßige Reinigung von Kissen, Decken und Bezügen selbstverständlich. Neben der Sauberkeit im Bad sollte auch der Bodenbelag hygienisch sein: Zwei Drittel der befragten Frauen wünschen sich einen glatten Boden.

Punkten können Hotels bei weiblichen Geschäftsreisenden zusätzlich mit dem Verwöhnfaktor. Nach einem anstrengenden Arbeitstag auf Reisen möchten es sich Frauen in einer angenehmen Zimmeratmosphäre gemütlich und bequem machen.

Fast die Hälfte der Umfrageteilnehmerinnen hätte gerne einen bequemen Sessel auf dem Zimmer. 31 Prozent wünschen sich dazu eine Kuscheldecke. Frisches Obst ist für 62 Prozent der Befragten wichtig. Magazine, Blumen und Smoothies tragen ebenfalls zum Verwöhnfaktor der Geschäftsreisenden bei. Warenproben zum Ausprobieren und Mitnehmen sind bei 57 Prozent der Befragten beliebt. Room-Service spielt nur für 6,3 Prozent der weiblichen Geschäftsreisenden eine Rolle. Dagegen nutzen Frauen eine Geschäftsreise gerne, um die Umgebung zu erkunden: Rund 60 Prozent der Umfrageteilnehmerinnen sind für Shopping-Tipps und rund 70 Prozent für Kultur-Empfehlungen dankbar.

Für die Hotelleistung an sich erwarten weibliche Geschäftsreisende keine überhöhten Konditionen. Gleichzeitig gönnen sie sich auf Reisen gerne etwas und sind bereit, für Zusatzleistungen zu zahlen.

Inge Pirner, VDR-Präsidiumsmitglied und Leiterin des VDR-Hotelausschusses:

Die Botschaft an die Business-Hotels ist es, die Angebotslücke zu schließen und die Wünsche der weiblichen Zielgruppe zu erfüllen. So haben Frauen auf Geschäftsreisen etwa spezielle Bedürfnisse in punkto Sicherheit, da sie anderen Gefahrenpotenzialen ausgesetzt sind. Die geschlechterspezifischen Unterschiede stellen besondere Anforderungen an das Travel Management und auch an die Hotellerie.

Die vollständigen Umfrage-Ergebnisse können per E-Mail unter umfrage@certified.de angefordert werden.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: