Produkt: Kostenloser Download: Hessen-Special
Kostenloser Download: Hessen-Special
Die MICE-Destination überzeugt mit einem umfangreichen Incentive-Angebot und attraktiven Locations: ob Badehaus, Berghütte, Kloster oder Venues in Frankfurt.
Teil der weltweiten Expansionsstrategie

Chinesische Hotelgruppe kauft Deutsche Hospitality

Steigenberger Frankfurter Hof_Deutsche Hospitality
Steigenberger Frankfurter Hof, Aushängeschild der Deutschen Hospitality (Bild: Steigenberger Hotels AG )

Huazhu, eine führende und schnell wachsende Multi-Marken-Hotelgruppe in China, gab nun die Übernahme des deutschen Hotelbetreibers durch die eigene Tochtergesellschaft China Lodging Holding Singapore bekannt. Der asiatische Konzern betreibt bereits mehr als 5.000 Objekte in rund 400 Städten weltweit, alsbald auch die Marken Steigenberger Hotels & Resorts, MAXX by Steigenberger, Jaz in the City, IntercityHotel und Zleep Hotels.

Unter diesen Marken führt die seit fast 90 Jahren bestehende Deutsche Hospitality 118 Hotels und 36 weitere, die sich momentan noch in der Entwicklung befinden, in insgesamt 19 Ländern. Die Übernahme durch Huazhu steht im Einklang mit der globalen Wachstumsstrategie des deutschen Unternehmens, die bis 2024 eine Erweiterung des eigenen Portfolios auf 250 Hotels vorsieht. Der chinesische Konzern soll die Wettbewerbsposition in Europa, dem Nahen Osten und dem afrikanischen Markt stärken. Das Shareholding des Joint Ventures SME Ltd. (Steigenberger Middle East) bleibt jedoch unverändert.

Anzeige

Auch Huazhu verfolgt große Expansionspläne, die durch den Zukauf noch beschleunigt werden sollen: „Diese Akquisition ist ein wichtiger Meilenstein unserer globalen Wachstumsstrategie. Die Deutsche Hospitality ist eine perfekte strategische Ergänzung und wir erwarten Wettbewerbsvorteile für beide Unternehmen“, so Qi JI, Gründer und Executive Chairman von Huazhu.

Das chinesische Unternehmen betreibt aktuell 18 Marken von Economy- bis hin zum gehobenen Standard mit Namen wie Joya, Blossom Hill, Grand Madison, Grand Mercure, Novotel, Mercure, Starway, ibis Styles und ibis. Nach Zimmerzahl ist es das neuntgrößte Hotelunternehmen der Welt. Erst in diesem Jahr expandierte Huazhu nach Japan und Singapur und gründete dort – in Singapur – seinen internationalen Hauptsitz. Mit den Marken der Deutschen Hospitality möchte Huazhu sein Portfolio umfangreich ergänzen und das Umsatzwachstum im Upscale- und Luxussegment in Asien inklusive China, vorantreiben sowie die internationale Präsenz ausbauen.

„Die Deutsche Hospitality und ihre Marken werden ihre Kultur und Individualität bewahren und gleichzeitig von Huazhus führender Technologie, fortschrittlichen Innovationsfähigkeiten, starken Partnerschaften, Loyalty-Programmen, effektiver Vertriebs- und Marketingunterstützung sowie einem soliden globalen Vertriebsnetz und einer starken Präsenz auf dem schnell wachsenden chinesischen Markt profitieren. Durch die Zusammenführung der Deutschen Hospitality und Huazhu legen wir den Grundstein für eine globale Hotelgruppe, die für europäische Gastlichkeit, deutsche Qualität und asiatische Geschwindigkeit steht”, fasst Jenny Zhang zusammen, Vorstandsvorsitzende von Huazhu.

Produkt: Frankreich: Meeting Destination 2019
Frankreich: Meeting Destination 2019
Einmal jährlich das Neueste aus Frankreichs Regionen. Frankreich Meeting Destination 2019 bietet einen Überblick über Neueröffnungen und allerlei Wissenswertes für Veranstaltungsplaner.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren