Die Preisträger 2018

Certified Star Award: Wer hatte 2018 die Nase vorn bei den “Zertifizierten”?

So sehen Sieger aus
So sehen Sieger aus!
Trotz der allgemeinen Award-
Schwemme ist es für die Ausgezeichneten
immer noch ein Fest. Und für
die Kunden allemal ein mitentscheidendes
Kriterium, wenn es um die
qualitätssichere Auswahl
eines Business- oder
Tagungshotels geht.
(Bild: © Certified)

So sehen Sieger aus! Trotz der allgemeinen Award-Schwemme ist es für die Ausgezeichneten immer noch ein Fest. Und für die Kunden allemal ein mitentscheidendes Kriterium, wenn es um die qualitätssichere Auswahl eines Business- oder Tagungshotels geht.

Anzeige

Transparenz ist wichtig bei den Entscheidungskriterien

Bei der allgemeinen Award-Flut fragt man sich allzu oft, ob es denn bei der Auszeichnung so „mit rechten Dingen zuging“. Umso wichtiger ist es, neben den Siegern auch das Auswahlprozedere zu beleuchten. Unter allen der über 300 Certified Häusern in den Sparten Business, Conference, Green Hotel und bei den Serviced Apartments wurden im ersten Schritt segmenttypische Selektionen vorgenommen.

Im Bereich Business Hotel waren beispielsweise Betthygiene und Gesamteindruck entscheidend, bei Conference Hotels der Tagungsbereich und die Veranstaltungsbetreuung, bei Green Hotels wurden die Aspekte Corporate Social Responsibility (CSR) sowie Kommunikation und bei Serviced Apartments Ausstattung und Serviceleistungen speziell unter die Lupe genommen. Wer hier besonders gut abgeschnitten hatte, der landete auf der Nominierungsliste.

25 Namen waren es pro Kategorie und um auch den kleineren Hotels eine Chance zu bieten, wurde nur beim Kundenvoting erneut zwischen „bis 150 Zimmer“ und „ab 151 Zimmer“ unterschieden. Aus jeweils 25 nominierten Häusern pro Kategorie konnten dann von Kunden, Gästen und Vertragspartnern deren Favoriten gewählt werden. Die Stimmabgabe war von Anfang Juli bis 30.09.2018 möglich und 2.563 gültige Stimmen wurden abgegeben. Neben den beliebtesten Hotels wurden auch die besten ausgezeichnet. Hier zählte dann das Urteil der Certified Prüfer – ausschließlich Fachleute, die hauptamtlich als Travel und Eventmanager in Unternehmen wie Schott, Beiersdorf, DZ Bank, ZF Friedrichshafen oder Ernst + Young arbeiten. Die Hotels, die nach den Prüfergebnissen zu den besten drei ihrer Kategorie zählten, sind die weiteren Preisträger 2018.

Schaut man sich die Kategorie Conference Hotels etwas genauer an, so wird auch hier deutlich, dass es entgegen mancher Vorurteile eben nicht „immer dieselben“ sind, die auf dem Treppchen stehen. So waren beim Kundenvoting bis 150 Zimmer im Vorjahr weder das Hotel Jesteburg noch das Hotel Monrepos überhaupt nominiert. In der Kategorie über 150 Zimmer und bei den besten Prüfergebnissen stehen zwei neue Häuser ganz vorne. Ein kurzes Porträt der drei Sieger im Segment Conference Hotels im Urteil der Prüfer:

Hotel Jesteburg

„Ein komfortables Tagungshotel inmitten eines wunderschönen Grundstückes in der Nordheide, nur 30 Autominuten südlich von Hamburg gelegen. Alle Tagungsräume haben Tageslicht und der Blick ist immer ins Grüne! Das Haus wurde ursprünglich für eine Versicherung als Tagungshotel gebaut und hat eine dementsprechend große Anzahl zusätzlicher Seminarräume. Das Ambiente ist modern und gepflegt, es wird regelmäßig investiert. Nach der Tagung stehen den Teilnehmern eine Kegelbahn, eine Bar, ein Grillplatz, ein Fitnessraum und ein Raum mit diversen Spielgeräten zur Verfügung. Das riesige Grundstück bietet genug Platz bei schönem Wetter auch einmal draußen zu Tagen. Die Küche ist regional, es werden keine Fertigprodukte verwendet, der Küchenchef ist Jäger und frisches Wildbret steht somit oft auf der Karte. Das Team von langjährigen Mitarbeitern kümmert sich perfekt um seine Gäste.“ Gerrit Jessen, MCI Deutschland GmbH Senior Advisor

Dorint Hotel Frankfurt Oberursel

„Es ist das besondere Highlight der Dorint Kette im Taunus, eingebettet in ein fast zehn Hektar großes historisches, denkmalgeschütztes Parkgelände, das die einstige „Villa Gans“ umgibt. Der besondere Charme der denkmalgeschützten Villa, die einst der Chemiefabrikant Ludwig Wilhelm Gans Anfang des 20. Jahrhunderts im englischen Landhausstil errichten ließ, wurde während der umfassenden Sanierungs-und Renovierungsarbeiten sorgfältig bewahrt. Moderne Technik und Annehmlichkeiten wurden während der Restauration in Einklang mit den denkmalgeschützten Elementen gebracht, perfekt verbunden mit einem modernen Hotelneubau, um zu gewährleisten, dass die Gäste sowohl den historischen Charakter der Villa Gans als auch die Vorzüge der modernen Hotellerie genießen können. Das Haus ist sehr individuell und geschmackvoll mit viel Liebe zum Detail eingerichtet. Alle 140 Zimmer und Suiten sind sehr ansprechend ausgestattet und bieten in jeder Kategorie hohen Komfort und alle technischen Annehmlichkeiten. Zwei hochwertige Tagungsbereiche mit insgesamt zwölf modernen Tagungsräumen können für Meetings, Konferenzen oder Empfänge genutzt werden. Durch die zentrale Lage im Taunus mit schneller Anbindung an die großen Frankfurter Infrastrukturen ist das Dorint Hotel Frankfurt Oberursel ein idealer Veranstaltungsort. In allen Tagungsräumen genießt man die Ruhe und den herrlichen Ausblick auf die historische Parkanlage, die in den Tagungspausen zum Spaziergang einlädt. Der gesamte öffentliche Bereich mit einladender Hotelbar, ebenso das Restaurant und die herrliche Außenterrasse sorgen für Verweil- und Wohlfühlambiente. Das Thema Nachhaltigkeit wird ebenfalls großgeschrieben – so werden klare Ziele für die kontinuierliche Optimierung festgelegt und Maßnahmen entsprechend umgesetzt. Der Küchenchef legt besonderen Wert auf die Frische der Zutaten, Orientierung an der Region und Nachhaltigkeit. Das Haus erfüllt alle Qualitätsanforderungen der Certified-Siegel Certified Conference Hotel, Certified Business Hotel und Certified Green Hotel!“  Petra Naoum, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) Veranstaltungsmanagerin, interne Auditorin, EFQM Assessorin in der Organisationseinheit Finanzen und Unternehmenscontrolling

Radisson BLU Hotel Mannheim

„Das Haus wurde erst im Oktober 2016 im neuen Stadtquartier Q6-Q7 eröffnet und besticht durch seine moderne Ausstattung und schickes Design. Sehr einladend ist beim Betreten des Hotels schon die Lobby mit Wohnzimmeratmosphäre. Außergewöhnliche Lampen fallen überall im Haus auf, ebenso Deko und Fotos eines Mannheimer Künstlers. Im Café Brue lernt man die erstaunliche Vielfalt des Kaffees kennen und vom Restaurant mit Holzterrasse im 6. Stock schweift der Blick über die Dächer von Mannheim. Die ebenfalls ganz oben gelegene Roof Bar ist zur In-Location der Stadt geworden. Auch die neun Tagungsräume befinden sich in der obersten Etage, ganz hell, ganz ruhig, top ausgestattet. In die Zimmer fällt durch bodentiefe Fenster viel Licht, direkt auch durch die Glaswand ins Bad. Die großzügige technische und stilistische Ausstattung trägt zu einem angenehmen Aufenthalt mit Wohlfühlcharakter bei. Die Lage des Hotels ist 1A: nur fünf Gehminuten vom Wasserturm und dem Kongresszentrum Rosengarten entfernt, direkt angeschlossene Shopping Mall und Fressgasse, großzügiges Parkhaus unter dem Gebäudekomplex und unmittelbar an der Fußgängerzone Planken gelegen. Fazit: Ein tolles Hotel! Von der Hardware bis zur Freundlichkeit der Mitarbeiter passt hier wirklich alles!“ Cornelia Schlick HelmsBriscoe Manager Global Accounts

Alle Nominierten und Preisträger unter: https://www.certified.de/news/star-award-gewinner-2018

[7176]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: