Studie

Bedeutung von Millennials in Hotellerie und Gastronomie wächst weiter

Business-digital-Technik-Frau-Geschäftsfrau-Smartphone-Tablet(Bild: Pexels)

Millennials sind nicht nur mit Internet, Handy und Co. aufgewachsen und gelten daher als Digital Natives, ihnen wird zusätzlich eine hohe Kaufkraft bescheinigt. Kein Wunder also, dass Millennials bereits heute 28% der Erträge in der Hotellerie und 29% im Gastgewerbe ausmachen.

90% der Hoteliers und Gastronomen sind jedoch der Meinung, dass ihre Unternehmen die Erwartungen der Millennials im Gastgewerbe unterschätzen und bemühen sich derzeit nach Kräften, ihre Betriebe schnellstmöglich zukunftssicher aufzustellen (83%). Doch worauf sollten Hoteliers dabei achten?

Anzeige

Eine aktuelle Studie der internationalen Rechtsanwaltskanzlei CMS, die die Ansichten von über 5.000 Millennials in 18 Ländern den Meinungen von mehr als 170 Führungspersonen in Hotellerie und Gastronomie gegenübergestellt hat, räumt mit etlichen Mythen und Stereotypen auf.

Darauf legen Millennials im Hotel wert

So gebe es beispielsweise den typischen Millennial überhaupt nicht. Viele Millennials würden zudem bei der Entscheidung für ein Hotel oder Restaurant immer noch mehr Gewicht auf die menschliche Note als auf die Technik geben.

Die Untersuchung kommt weiterhin zu dem Ergebnis, dass sich Hotelbetreiber, die Millennials regional und international ansprechen möchten, weniger auf familiengerechte Unterbringung und mehr auf romantische Rückzugsorte oder Zimmer für miteinander verreisende Freunde konzentrieren sollten. Gestützt auf die digitalen Medien seien Millennials ständig auf der Suche nach attraktiven Angeboten und Schnäppchen.

Bei der Auswahl eines Hotels oder Restaurants zählt für Millennials die an einem Ort verfügbare Technik (4%) weniger als traditionelle Elemente wie Kosten (38%) und Lage (17%); dies gilt auch für Geschäftsreisende. Trotzdem spielt die Technik bei Millennials keine untergeordnete Rolle. Zu den beliebtesten technischen Features in Hotels zählen schnelles WLAN (66%), eine App für Hotelservices (49%), Musik-Streaming (37%) und ein Tablet im Zimmer zur Steuerung der Raumfunktionen (35%).

Die gesamte Studie finden Sie hier:
http://bit.ly/cms-studie

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: