482 Millionen Euro

AccorHotels übernimmt Mövenpick

AccorHotels-Moevenpick

Es ist offiziell: AccorHotels wird Mövenpick Hotels & Resorts übernehmen. Der Konzern gab bekannt, mit Mövenpick Holding und Kingdom Holding einen Vertrag über den Erwerb der Häuser für einen Barbetrag von rund 482 Millionen Euro unterzeichnet zu haben.

Anzeige

Sébastien Bazin, Chairman und CEO von AccorHotels:

Mit der Akquisition von Mövenpick festigen wir unsere Führungsposition auf dem europäischen Markt und beschleunigen unser Wachstum in Schwellenländern, insbesondere im Mittleren Osten, Afrika und im asiatisch-pazifischen Raum. Die Marke Mövenpick ist die perfekte Kombination aus Modernität und Authentizität und ergänzt unser Portfolio ideal. Das europäisch-schweizerische Erbe passt perfekt zu AccorHotels. Durch den Eintritt in den Konzern wird Mövenpick von unserer Stärke profitieren, insbesondere in Bezug auf Vertrieb, Kundenbindung und Entwicklung.

Mövenpick Hotels & Resorts wurde 1973 in der Schweiz gegründet und ist in 27 Ländern mit 84 Hotels (mehr als 20.000 Zimmer) und einer besonders starken Präsenz in Europa und dem Nahen Osten vertreten. Die Kette plant zudem die Eröffnung von 42 zusätzlichen Hotels bis 2021. Weltweit beschäftigt die Gruppe mehr als 16.000 Mitarbeiter.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: