Studie

Zukünftige Anforderungen an die Veranstaltungswirtschaft

Kreativität Idee
fotogestoeber - Fotolia

Nachhaltigkeit, technischer Fortschritt und “digital detox” – diese Stichworte beschreiben die Trends und Entwicklungstendenzen, die laut einer Studie der Hochschule Heilbronn in Zusammenarbeit mit der Vereinigung deutscher Veranstaltungs­organisatoren und dem degefest in den nächsten zehn bis fünfzehn Jahren die deutsche Veranstaltungswirtschaft prägen werden.

Demnach ist besonders der Wandel durch den technischen Fortschritt ein signifikanter Einflussfaktor. Auf der einen Seite gehen mit den technischen Innovationen viele positive Errungenschaften einher, wie z. B. digitales Dolmetschen, branchenbezogene Apps und die vereinfachte Zusammenführung von Teilnehmern und Referenten auf internationaler Ebene. Auf der anderen Seite entwickelt sich auch der entgegengesetzte Trend des „digital detox“ – ein Kontrast zur sonst allgegenwärtigen Erreichbarkeit.

Ebenfalls als sehr wichtig zu bewerten ist das veränderte Bewusstsein im Bereich der Nachhaltigkeit. Wie auch in vielen anderen Branchen stehen in der Veranstaltungswirtschaft zudem die Bedürfnisse der Kunden im Mittelpunkt. Das Veranstaltungshaus muss an die sich stetig wandelnden Kundenwünsche angepasst werden können, um auf veränderte Gegebenheiten reagieren zu können.

Die gesamte Studie können Sie sich hier kostenlos herunterladen.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: