ProMediaNews
Agentur agiert künftig eigenständig

Ute Doetsch und Marc Hörhammer übernehmen brandarena

Brandarena-Geschäftsführerin Ute Doetsch und Prokurist Marc Hörhammer haben rückwirkend zum 1. Januar 2020 die brandarena GmbH & Co. KG von der Unternehmensgruppe Antenne Bayern übernommen. Die Agentur für Kommunikation und Event agiert künftig eigenständig, bleibt jedoch auf dem AGROB-Gelände in Ismaning bei München.

Ute Doetsch und Marc Hörhammer
Ute Doetsch und Marc Hörhammer (Bild: brandarena)

Ute Doetsch (53) ist seit 2003 Geschäftsführerin der brandarena, Marc Hörhammer (37) kam 2012 als Projektleiter dazu, wurde 2015 Etatdirektor und 2017 als Prokurist ernannt. Die jetzigen brandarena-Inhaber sind seit vielen Jahren für Antenne Bayern und die bisherige Tochterfirma tätig. Sie fokussieren künftig verstärkt die „gesellschaftspolitische Kommunikation“, während die Unternehmensgruppe Antenne Bayern ihren Kurs als Audio-Entertainment-Haus fortsetzt.

Anzeige

„Wir sind dankbar für die Entwicklung, die wir gemeinsam mit Antenne Bayern, Rock Antenne und der gesamten Unternehmensgruppe machen konnten“, erklärt Ute Doetsch. „Wir haben unvergessene Events geschaffen, die emotionale Erinnerungen und bleibende Eindrücke hinterlassen“, ergänzt Marc Hörhammer. „Jetzt wollen wir uns verstärkt unseren Kunden im Bereich der gesellschaftspolitischen Kommunikation widmen und den eingeschlagenen Weg mit Neugierde und voller Motivation weitergehen“, so Doetsch und Hörhammer.

Auch in Zukunft ist eine enge Zusammenarbeit zwischen brandarena sowie den Radiosendern Antenne Bayern und Rock Antenne vorgesehen, vor allem im Bereich von Audio-Kampagnen für Kunden. „Mein Dank gilt Ute Doetsch, Marc Hörhammer und dem gesamten brandarena-Team für die stets sehr gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit“, betont Felix Kovac, Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Antenne Bayern. „Wir wünschen ihnen weiterhin viel Erfolg und freuen uns darauf, auch in Zukunft gemeinsame Audio-Projekte und Events realisieren zu können.“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren