MCI Whitepaper

Tipps für erfolgreiches Experience Design bei Events

Veranstaltung Konzert Event Publikum Gäste(Bild: Pexels)

Welche Maßnahmen machen Events zu Erlebnissen und welche Faktoren müssen dabei berücksichtigt werden? Antworten darauf will der neue MCI Experience Guide geben, der anschaulich erklärt, was genau Experience Design ist und welche Einflussfaktoren die Inszenierung von Erlebnissen bestimmen.

Auch wenn Experience Design auf den ersten Blick nach einem wunderbaren Wort fürs “Bullshit-Bingo” klingt, verbirgt sich hinter dem Buzzword doch eine ganze Menge. So versteht man unter Experience Design die zielgerichtete Entwicklung und Kreation sämtlicher Erfahrungen, die ein Besucher während eines Events durchlebt oder aktiv gestaltet. Somit zielt Experience Design darauf ab, jedem Besucher das Event-Erlebnis so angenehm wie möglich zu gestalten und so sicherzustellen, dass ihm dieses Erlebnis positiv und nachhaltig in Erinnerung bleibt.

Anzeige

Um eine umfassende und positive Nutzer-Erfahrung sicherstellen zu können, sind zahlreiche Einflussfaktoren zu berücksichtigen. Nicht nur die gewählte Marketing-Strategie hat direkten Einfluss auf die Konzeption eines Events, zahlreiche andere Einflussfaktoren – unter anderem auch der vielbeschworene „Zeitgeist“ – sind eben so relevant. Im MCI Whitepaper „Experience Guide„ sind 11 relevante Einflussfaktoren definiert und beschrieben.

Das Whitepaper kann hier kostenlos heruntergeladen werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: