Kostenloses eBook: Der Hosted Buyer

Steinzeit- oder Zukunfts-Modell?

Messe
euregiocontent - Fotolia

Der Buyer ist ein qualifizierter, vorselektierter Messegast. Um sich für das Hosted Buyer Programm zu qualifizieren, muss dieser sich im Vorfeld der Messe für das Programm bewerben. Im Rahmen der Anmeldung wird vom Hosted Buyer Auskunft verlangt über das Einkaufsvolumen und die Anzahl der Veranstaltungen pro Jahr, seinen Verantwortungsbereich und seine Entscheidungsbefugnis.

Jedes Hosted Buyer Programm setzt andere Schwerpunkte in der Auswahl seiner Privilegierten. Einige Programme legen den Fokus auf das Geschäft mit Inländern, andere suchen gezielt nach internationalen Kunden. Der qualifizierte Einkäufer erhält nach erfolgreicher Annahme zum Programm den überwiegenden oder kompletten Teil der Reise- und Übernachtungskosten, die im Rahmen der Messe anfallen, bezahlt. Er wird eingeladen. Im Gegenzug ist der Einkäufer in der Pflicht, eine vorgegebene Anzahl an Terminen mit Suppliern zu vereinbaren und diese auch verbindlich einzuhalten.

hosted-buyer_840_gratis
Die Theorie – das Konstrukt Hosted Buyer (Veranstaltungsplaner/Einkäufer)

In regelmäßigem Abstand wird über die Sinnhaftigkeit von Hosted Buyer Programmen diskutiert. Terminkorsett, Compliance und falsche Einkäufer sagen die Gegner, hochkarätige Entscheider und qualifizierte Einkäufer sagen die Befürworter. Wie steht es um das Prinzip Hosted-Buyer und wie zukunftsfähig ist es?

Erfahren Sie in unserem kostenlosen eBook, was Messevertreter und Agenturen von Hosted Buyer Programmen halten.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: