Tipps für eine authentische Körpersprache

Sprache und nonverbale Kommunikation gehören zusammen

Koerpersprache-Vortrag
Foto: Oliver Tacke Lizenz: CC BY 2.0

Nahezu 95 Prozent unserer Glaubwürdigkeit (nicht nur bei Präsentationen) hängt von Gestik und Haltung ab. Lesen Sie hier zwei Tipps wie Ihre Körpersprache authentisch rüberkommt:

Tipp 1
Wer von Zeitspannen oder Entwicklungen spricht, kann seinen Vortrag mit ruhigen Gesten, z. B. indem mit der Hand eine waagerechte Bewegung vollzogen wird, unterstreichen. Wichtig: Eine Geste immer eine kurze Weile halten, damit der Vortrag seine Ruhe behält. Für eine authentische Rede setzen Introvertierte Ihre Gestik sparsamer oder in weniger ausladenden Bewegungen um als Extrovertierte.

Grundsätzlich gilt: Die Oberarme sollten dicht am Körper sein und von dort aus die Gesten ausgehen. Ist die Anzahl der Zuhörer recht hoch und der Präsentationsraum  größer, sollte der Vortragsredner seine Arme etwas weiter ausstrecken und den Oberkörper aufrichten, um das Plenum wirkungsvoll zu erreichen. Stellen Sie sich vor, dass unter Ihren Armen Luftballons sind, die immer mehr Volumen erhalten.

Tipp 2
Neben gezielt eingesetzten Gesten spielt auch der Augenkontakt eine wichtige Rolle. Ihr Blick sollte offen in die Runde gerichtet sein. Das erhöht die Aufmerksamkeit der Zuhörer und hält sie. Denn Menschen, die uns beim Gespräch nicht in die Augen schauen, wirken unsicher oder verschlagen.

Fokussieren Sie hin und wieder auch einzelne positive Gesichter im Publikum. Das motiviert beim Vortrag und trägt automatisch zu einer ruhigen und entspannten Körpersprache bei.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: