So überzeugen Sie die Generation Y als Arbeitgeber

Businesswomen

In fünf Jahren wird ein Großteil der Arbeitnehmer aus der Generation Y (Geburtenjahrgänge ab 1980 bis ca. 2000) bestehen. Was können Unternehmen tun, um diese Gruppe, die großen Wert legt auf ein gutes Betriebsklima, eine angemessene Vergütung, Lob und Wertschätzung, eine sinnvolle Arbeit sowie Work-Life-Balance, für sich zu gewinnen und auch zu halten?

Maßnahmen im Recruiting

  • Inserate auf Firmen-Homepage & Jobportalen (Monster, Stepstone)
  • Rekrutierungsmaßnahmen auf Business-Netzwerken (Xing, LinkedIn)
  • Auf privaten Netzwerken (facebook), nur Marketing-Maßnahmen
  • Einsetzen von Hochschul-Marketing (Schwarzes Brett, Informationstage)
  • Fokus auf Vollzeit-, Traineestellen & berufsbegleitende Master
  • Trennen von Stellen für Ausbildungsabsolventen & Hochschulabsolventen

Änderungen in der Unternehmenskultur

  • Fokus auf ein gutes Betriebsklima
  • Aufgabengestaltung: vielseitig, abwechslungsreich & herausfordernd
  • Übertragung von Verantwortung, Flexibilität gewährleisten (Gleitzeit, Home-Office)

Änderungen  in der Führungskultur

  • Open-door-policy bzw. partnerschaftliche Mitarbeiterführung
  • Regelmäßige Feedback-Gespräche (Wertschätzung)
  • Verantwortungs- und Karrieremöglichkeiten bieten

Anreize bieten

  • Vergütung: Wunsch-Einstiegsgehalt ca. 2.650 Euro (brutto)
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung
  • Angebot einer betrieblichen Altersvorsorge
  • Erstattung von Reise-/Fahrtkosten (Job-Tickets/Firmen-Bahn-Cards)
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: