Produkt: events Miniabo
events Miniabo
Testen Sie das Fachmagazin events für 2 Ausgaben zum Sonderpreis.
Umstellung der Produktion

In der Krise geht’s auch anders: Gesichtsmasken statt Visitenkarten

onlineprinters Gesichtsmasken(Bild: Onlineprinters GmbH)Viele Unternehmen stehen in der aktuellen Ausnahmesituation vor einem Nachfrageabschwung und ungenutzten Kapazitäten. Um dennoch wirtschaften und zugleich auf die derzeitigen Bedürfnisse des Landes eingehen zu können, muss also umgedacht werden. So hat z. B. die Onlinedruckerei Onlineprinters, die für gewöhnlich Drucksachen wie Visitenkarten, Briefpapier, Flyer, Kataloge und Broschüren bis hin zu großformatigen Werbesystemen herstellt, einen Teil ihrer Großflächenfertigung auf die Produktion von Gesichtsmasken umgestellt.

Zunächst ist am Standort Neustadt an der Aisch eine Stückzahl von bis zu 10.000 Masken pro Woche vorgesehen, die erhöht werden kann, sollte die Nachfrage steigen. Die Materialien hierfür lägen bereits auf Lager, bestätigt Roland Keppler, CEO von Onlineprinters und ergänzt: „Die ersten Gesichtsmasken gehen an unsere Mitarbeiter und ihre Familien. Auch für soziale oder karitative Einrichtungen an unseren Unternehmensstandorten Neustadt an der Aisch und Fürth stellen wir 10.000 Stück zur Verfügung.“

Nach einer zehntägigen Entwicklungszeit können die Gesichtsmasken, die bei 60 Grad waschbar sind, zusätzlich über den Onlineshop erworben werden. Dort sind sie in verschiedenen Ausführungen sowie mit individuellen Bedruckungen für Privatkunden und Unternehmen erhältlich. Um eine hohe Kapitalbindung zu vermeiden, kann nur in kleinen Mengen bestellt werden.

Frühzeitig habe Onlineprinters Vorkehrungen wie strenge Hygienevorschriften umgesetzt, um die Produktion in Neustadt an der Aisch weiterhin aufrecht zu erhalten. Die Verwaltungsmitarbeiter säßen vorerst im Homeoffice. Dank der abteilungsübergreifenden Zusammenarbeit sei es trotzdem gelungen, die Masken innerhalb weniger Werktage zur Serienreife zu führen und jetzt mit der Produktion zu beginnen. Neben Gesichtsmasken sollen bald auch weitere, individualisierbare Produkte wie zertifizierte Sicherheitsaufkleber, Aufsteller für Handdesinfektionsmittel und Plexiglaswände ins Sortiment aufgenommen werden.

Über das Unternehmen

Die Onlineprinters-Gruppe, die in Deutschland unter der Marke diedruckerei.de auftritt, zählt zu den führenden Onlinedruckereien Europas und beschäftigt mehr als 1.800 Mitarbeiter. Allein im letzten Jahr stellte das Unternehmen über 3,2 Mrd. gedruckte Werbemittel her. Bestellt werden kann über mehr als 20 Webshops in elf verschiedenen Sprachen.

Produkt: events Studentenabonnement Print
events Studentenabonnement Print
Studenten lesen günstiger. Lesen Sie das Fachmagazin events als Heft im Studenten Abo.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren