Produkt: Kostenloser Download: Arbeitsschutz in Versammlungs- und Veranstaltungsstätten
Kostenloser Download: Arbeitsschutz in Versammlungs- und Veranstaltungsstätten
Ein Sicherheitskonzept muss Teilnehmer und Personal gleichermaßen schützen. Erfahren Sie, warum Eventsicherheit daher immer auch Arbeitssicherheit beinhaltet.
ProMediaNews
Vorsorgliche Sicherheitsmaßnahmen in den NEP Studios

Placeit sorgte für digitales Kontakt-Tracing beim Sport.Forum.Schweiz

Am 12. und 13. November 2020 traf sich das professionelle Schweizer Sport-Business virtuell zum jährlichen Kongress, der live und online aus den Studios von NEP Switzerland gesendet wurde. Um den Veranstalter ESB und alle 100 Speaker sicher durch die Studioaufnahmen zu führen, war der Softwarehersteller kippdata informationstechnologie mit seinem Produkt placeit und der zugehörigen RFID-Technik vor Ort dabei und gewährleistete im Hintergrund Livemonitoring und Kontaktnachverfolgung. Als Presenting Partner zeigte placeit zusätzlich Perspektiven und digitale Lösungswege für den Re-Start von Veranstaltungen auf.

Placeit_Sport.Forum.Schweiz(Bild: kippdata informationstechnologie GmbH)

Anzeige

Während der Aufnahmen sorgten die RFID-Scanner von placeit dafür, dass die mit entsprechenden Badges ausgestatteten Speaker und Mitarbeiter vor Ort digital erfasst wurden. Für den Fall eines nachträglich notwendigen Kontakt-Tracings sei somit vorgesorgt: Die Datenerfassung gewährleiste, dass bei einem Infektionsfall nur die Personen informiert werden müssten, die sich mit einem Infizierten für längere Zeit gemeinsam in einer bestimmten Zone aufgehalten hätten.

Krisengipfel mit über 500 Teilnehmern

Über 500 Personen hatten am Sport.Forum.Schweiz teilgenommen. Sie diskutierten über Themen wie Covid-19 als Game-Changer für die Sport- und Entertainmentbranche oder darüber, wie es mit dem Schweizer Profi-Fußball weiter gehen soll. Beleuchtet wurden auch die Bereiche Nachhaltigkeit und Strategien für den Tourismus sowie der Alpine Skiwinter 20/21.

Ein weiterer Punkt auf der Agenda: placeit präsentierte aktuelle Möglichkeiten des Live-Monitoring von Event-Locations und des sicheren Kontakt-Tracings. Außerdem berichtete placeit gemeinsam mit dem Projektleiter Patrick Kiener von Arosa ClassicCar über die Planung, Genehmigung und Durchführung eines der wenigen Großevents mit Zuschauern in der Schweiz, die überhaupt im September 2020 stattfinden durften, dem Arosa ClassicCar. Ein Ausblick auf gemeinsame Veranstaltungen in der Wintersaison wie den Ski Cross Weltcup in Arosa rundete den Vortrag ab.

Sicherheitslösung für Großveranstaltungen

Placeit wurde vor der Pandemie bereits bundesweit für Sicherheits- und Schleusenkonzepte u. a. beim Allgäu Triathlon, dem Radrennklassiker Eschborn-Frankfurt oder der Deutschland Tour eingesetzt und habe sich im Stadtmarketing und als Planungstool für Veranstaltungen bewährt. Die Anwendung eigne sich für sämtliche Veranstaltungsformate und unterschiedliche Locations. „Benötigt werden für eine technische Umsetzung nur die placeit-Instanz, die RFID-Antennen sowie Transponder, die an die Zuschauer oder Gäste ausgegeben werden. RFID-Antennen können tageweise ausgeliehen werden, so dass sich auch der Aufwand für kleinere Veranstaltungen lohnt“, sagt Sven Maurmann, Geschäftsführer der kippdata informationstechnologie GmbH.

kippdata informationstechnologie stellt seinen Kunden bereits seit zwanzig Jahren maßgeschneiderte E-Commerce-, Portal- und Geoinformationslösungen bereit. Mit dem Produkt placeit stellt kippdata ein Produkt für die integrierte Planung, Information und Durchführung von Veranstaltungen vor, mit dem die Digitalisierung in diesem Bereich ohne technische Vorkenntnisse gelingen soll. Das placeit-Team sieht dem nächsten großen Event in 2020 schon mit Vorfreude entgegen: Der Audi FIS Ski Cross World Cup in Arosa findet erstmals mit placeit statt.

Produkt: Kostenloser Download: Arbeitsschutz in Versammlungs- und Veranstaltungsstätten
Kostenloser Download: Arbeitsschutz in Versammlungs- und Veranstaltungsstätten
Ein Sicherheitskonzept muss Teilnehmer und Personal gleichermaßen schützen. Erfahren Sie, warum Eventsicherheit daher immer auch Arbeitssicherheit beinhaltet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren