Produkt: events Magazin digital 02/2018
events Magazin digital 02/2018
Managementpraxis: Event Design mit #Event Canvas +++ Venues: Wiesbaden eröffnet Kongresszentrum +++ Destinationen: Kreuzfahrtschiffe für Tagungen +++
Mit Ökostrom zur Nachhaltigkeit

Messe Frankfurt setzt auf regenerative Energieversorgung

Messe Frankfurt(Bild: Messe Frankfurt GmbH/Marc Jacquemin)Die Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände und könnte mit seinem durchschnittlichen Energiebedarf  eine mittlere Kleinstadt von rund 40.000 Einwohnern versorgen. Nun kündigt das Unternehmen an bis 2020 ganzheitlich auf Ökostrom umzustellen und am Standort Frankfurt komplett auf konventionelle Energiequellen zu verzichten.

Der Messeveranstalter ist schon seit langem in Punkto Nachhaltigkeit aktiv. Er betreibt z. B. drei Photovoltaikanlagen und setzt Elektromobilität auf dem Frankfurter Gelände ein. Mit der vollständigen Umstellung auf regenerative Energien spart das Unternehmen künftig rund 19.000 Tonnen CO2 pro Jahr ein.

Anzeige

„Wenn man bedenkt, dass 80 Bäume ungefähr eine Tonne CO2 kompensieren, wäre das die enorme Anzahl von mehr als 1,52 Millionen Bäumen jährlich, die man benötigen würde, um so viel CO2 einzusparen“,

so Uwe Behm, Geschäftsführer der Messe Frankfurt.

In seinem Vorhaben kooperiert das Unternehmen mit dem Energiedienstleister Mainova und kann zugleich die umweltschonende Messeplanung vieler Kunden berücksichtigen, denn auch das nachhaltige Bewusstsein vieler Aussteller und Gastveranstalter ist in den letzten Jahren gestiegen. Die Sensibilisierung der Mitarbeiter, eine vorausschauende Bauweise sowie genaue Analyse der Bau- und Nutzeigenschaften einzelner Objekte auf dem Gelände sind Teil eines aktiven Energiemanagements.

Mehr Informationen unter  www.messefrankfurt.com/regenerative-energie.

Produkt: events Jahresabonnement Print
events Jahresabonnement Print
Lesen Sie das Fachmagazin events als Print-Heft im Abo und verpassen Sie keine Ausgabe.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren