Produkt: events Magazin digital 01/2018
events Magazin digital 01/2018
Managementpraxis: Die fünf wichtigsten Trends der Event-Branche +++ Agenturen: 30 Jahre Planworx +++ Destinationen: Schmelztiegel Jamaika +++
Trendscouting - Folge 5:

Live-Kommunikation 2019: Was sind die Trends, was die künftigen Herausforderungen?

(Bild: ©www.rupertwarren.de)Jeder in unserer Branche wird bestätigen, dass die Verbindung von Live-Erlebnis und digitalen Kommunikationsmedien auch weiterhin Kunden und Agenturen beschäftigen wird”, sagt Colja M. Dams, CEO, VOK DAMS GROUP. Was das konkret heißt und welche Voraussetzen erfüllt sein müssen, um die digitale Transformation zu bewältigen, lesen Sie hier…

 

Anzeige

Agile Event Management

Die Methoden und Prozesse des agilen Projektmanagements sind die eine Seite des Agile Event Management, die andere ist die Frage, wie der einzelne Mitarbeiter damit umgeht. Und hier haben wir auf Basis unserer Erfahrungen den ersten großen Trend der nächsten Jahre. Die Wiederentdeckung des veränderten Mindsets. Wir nennen es im Rahmen unseres Agile Event Managements – agile Mindset. Unter Mindset verstehen wir eine Grundhaltung, Denkweise oder Geisteshaltung. Es geht also nicht um ein methodisches Tool, sondern um eine Kultur. Das agile Mindset ist die Basis bzw. der Startpunkt für das Agile Event Management auf dem Weg vom agilen Denken zum agilen Handeln und damit letztendlich zur agilen Agentur. Dabei geht das agile Mindset von zwei Grundvoraussetzungen aus.:

1. Veränderung findet permanent statt und ich muss mich als Individuum damit auseinandersetzen.

2. Veränderung ist leichter mit positivem Denken zu erreichen als mit Kontrolle und Druck.

(Bild: Vok Dams)

Blockchain – Zukunft für das Guest-Management
Der wesentliche Unterschied bei der Blockchain-Technologie besteht kurz erklärt darin, dass Daten nicht mehr auf einem zentralen Rechner (Server oder Cloud) gespeichert werden, sondern auf einer dezentralen Datenbank direkt bei jedem Teilnehmer auf dem Smartphone. Für den Nutzer bedeutet das ein höheres Maß an Sicherheit, da nur er auf die Daten zugreifen kann, und eine verbesserte Stabilität, da keine fortwährende Verbindung zum Server oder der Cloud erforderlich ist. Derzeit werden bei uns drei konkrete Anwendungen getestet:

1. Blockchain Voucher

Ein Coupon-System mit dem Teilnehmer ihr virtuelles Wallet im Smartphone aufladen können, um dann per QR-Code direkt zu zahlen. Zum Beispiel bei dezentralen Programm-Parts wie einem Dine-Around, bei dem sich die Teilnehmer für verschiedene Restaurants entscheiden können.

2. Blockchain Ticketing

Die besonderen Vorteile liegen hier in der Fälschungssicherheit, Transparenz und Skalierbarkeit von Tickets. Dieses Tool eignet sich besonders für eine größere Anzahl von Gästen.

3. Blockchain Gamification

Die Anwendung zielt auf eine Steigerung von Motivation und Teilnehmer-Involvement ab. Besonders geeignet ist die Kombination von Blockchain Gamification mit einer Event-App, wie sie bereits bei einem Großteil unserer Events eingesetzt wird.

Über den Autor:

Colja M. Dams, CEO, VOK DAMS GROUP, ist seit 1998 geschäftsführender Gesellschafter der VOK DAMS Agentur für Events und Live-Marketing, die sich seit Gründung im Jahr 1971 mit ihrem Leistungsangebot auf direkte, erlebnis- und ergebnisorientierte Marketing-Kommunikation spezialisiert hat. Frühzeitig erkannte er die Bedeutung der Internationalisierung der Branche sowie die Notwendigkeit der Nähe zu seinen Kunden und setzte daher auf vernetzte Strategien. Mit innovativen Ansätzen etablierte er immer wieder neue Maßstäbe bei Events und Live-Marketing, die von VOK DAMS Strategic Solutions ständig am Puls der Zeit weiterentwickelt werden.

Produkt: events Magazin digital 01/2018
events Magazin digital 01/2018
Managementpraxis: Die fünf wichtigsten Trends der Event-Branche +++ Agenturen: 30 Jahre Planworx +++ Destinationen: Schmelztiegel Jamaika +++

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren