Produkt: Kostenloser Download: Hessen-Special
Kostenloser Download: Hessen-Special
Die MICE-Destination überzeugt mit einem umfangreichen Incentive-Angebot und attraktiven Locations: ob Badehaus, Berghütte, Kloster oder Venues in Frankfurt.
Besucherzahl und Hygienevorschriften von Großveranstaltungen größtenteils noch ungeklärt

Konzert- & Eventbranche fordert Klarheit für Veranstalter, Künstler & Teilnehmer

Konzert(Bild: daniel dinu - Pexels)Bund und Länder haben beschlossen, dass bis Ende August keine „Großveranstaltungen“ stattfinden werden. Alle großen Sommerfestivals und auch andere Ereignisse wurden nach Angaben des Bundesverbands der Konzert- und Veranstaltungsbesucher (BDKV) deshalb bereits abgesagt. Doch welche Art von Event wirklich diesem Begriff zugeordnet werden könne, sei aus Sicht der Veranstalter bislang nur in Ausnahmefällen geklärt.

Konkrete Regelungen wie etwa zur Anzahl der Teilnehmer oder den Hygienevorschriften wurden Stand jetzt nur von wenigen Bundesländern festgelegt. Für die Absage von Großveranstaltungen habe man vollstes Verständnis, „denn die Gesundheit der Veranstaltungsbesucher und die Schutzmaßnahmen vor dem Virus stehen auch für die Veranstalter an allererster Stelle“, sagt Prof. Jens Michow, geschäftsführender Präsident des BDKV. „Wir haben nur ein erhebliches Problem damit, dass bisher nur in Ausnahmefällen wirklich klar ist, was seitens der Bundesländer als Großveranstaltung betrachtet wird. Und vor allem die Frage, welche Hygienevorschriften von den Veranstaltern beachtet werden müssen, muss uns bitte umgehend beantwortet werden.“ Leider hätten aber bereits einige Länder mitgeteilt, dass für die Klärung dieser Fragen noch Zeit benötigt werde.

Diese Situation bringe Veranstalter in erhebliche Schwierigkeiten, da sie dringend wissen müssten, welche der vielen kleineren Veranstaltungen, die für die kommenden Monate bereits seit langem geplant sind, stattfinden dürfen und welche Hygiene-Voraussetzungen dafür zu erfüllen sind, so Michow. Auf der anderen Seite könne man denjenigen, die schon vor vielen Monaten Karten gekauft hätten, nicht zumuten, erst kurz vor dem Veranstaltungstermin zu erfahren, ob das Event nun stattfindet oder nicht. Das gelte insbesondere auch für Künstler.

Michow betonte: „Es mangelt uns keineswegs an dem Verständnis für die Notwendigkeit der Absage von Veranstaltungen. Aber wir bitten um Verständnis, dass wir Veranstaltungen nur absagen können, wenn es in jeder Beziehung klare und eindeutige behördliche Anordnungen gibt.“ Ob ein Event abgesagt werden muss oder nicht werde auch davon abhängen, welche konkreten Hygiene- und vor allem Abstandsvorschriften eingehalten werden müssen. Der BDKV bittet daher alle Landesministerien nachdrücklich darum, Veranstaltern klare Vorgaben mittzuteilen. „Nur so wird es möglich sein, weitere Schäden auf Seiten aller Veranstaltungsbeteiligten zu vermeiden“, erklärt Michow.

Produkt: events Studentenabonnement Print
events Studentenabonnement Print
Studenten lesen günstiger. Lesen Sie das Fachmagazin events als Heft im Studenten Abo.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren